Testosteronspiegel steigern – Gründe, Möglichkeiten und dein Plan

Hier wirst du erfahren, wieso du deinen Testosteronspiegel steigern musst. Wir reden über die Symptome eines Testosteronmangels, wie du erste Fortschritte machst und wie das dein Leben positiv beeinflussen wird. Zudem gebe ich dir deinen persönlichen Schritt-für-Schritt Plan an die Hand, der dir nachhaltigen Erfolg bescheren wird.

Weltweit gibt es eine große Anzahl Männer, die etwa um das 40. Lebensjahr herum in ein tiefes Loch fallen. Sie fühlen sich niedergeschlagen, suchen einen neuen Sinn in ihrem Leben und sind ungesund. Es fällt ihnen immer schwerer morgens aufzustehen und mit Enthusiasmus die Aufgaben des Lebens zu bestreiten.

Häufig wird dieses Problem Midlifecrisis genannt.

Auffällig ist, dass genau zu diesem Zeitpunkt der Testosteronspiegel der Männer zu fallen beginnt. Forscher haben nun herausgefunden, dass dies keinesfalls ein Zufall ist, sondern eine starke Korrelation besteht.

Später wirst du mehr über die Symptome eines Testosteronmangels erfahren. Vergleiche sie mit denen der Midlifecrisis und du wirst feststellen, dass sie nahezu identisch sind.

Dieser Text soll dir als Anleitung dienen, diese schwierige Zeit in deinem Leben zu überstehen und aus ihr stärker als zuvor herauszugehen. Das haben bereits viele Männer vor dir geschafft, also blicke optimistisch in die Zukunft!

Den Testosteronspiegel steigern – Diese Rolle spielt das wichtigste Hormon

Dass Hormone einen enormen Einfluss auf uns nehmen, wissen wir spätestens seit der Pubertät. Hier spielt der Körper verrückt und wir können uns gegen den Einfluss des Testosterons nicht wehren.

Testosteron bewirkt im Embryo, dass die Hoden und der Penis gebildet werden und gilt im Volksmund als Männlichkeitshormon. Je mehr Testosteron wir haben, desto männlicher sind wir. Das drückt sich vor allem über die folgenden Faktoren aus:

  • Mehr Muskelmasse
  • Weniger Fett
  • Eine tiefe Stimme
  • Körperbehaarung
  • Bartwuchs
  • Hohe Spermienproduktion
  • Starke Knochen
  • Markantes Kinn
  • Starke Libido
  • Hoher Tatendrang
  • Dominanz
  • Ausdauer
  • Produktion roter Blutkörperchen

Wer seinen Testosteronspiegel steigern möchte, hat dazu also guten Grund. Viel Vorteile sind vielfältig und die Natur hat die meisten von uns mit einem hohen Testosteronspiegel gesegnet.

Vor allem Sportler haben Testosteron sehr zu schätzen gelernt, denn es verhilft dir zu einem athletischen und männlichen Körper.

Einer der Hauptgründe, weshalb Frauen weniger Muskelmasse und mehr Fettgewebe haben als Männer, ist der niedrige Testosteronspiegel.

Ein Mann mit attraktivem Körperbau, tiefer Stimme, einem prächtigen Bart und hohem Tagendrang hat mit Sicherheit einen hohen Testosteronspiegel und genießt seine Vorteile.

Auch unsere psychische Gesundheit hängt stark von dem Level an Testosteron in unserem Blut ab.

Das Hormon sorgt dafür, dass wir stets einen Fokus auf unsere Ziele haben, gut gelaunt und motiviert sind. Evolutionär gesehen waren diese Eigenschaften für einen Mann unerlässlich, um den Fortbestand zu sichern. Nur auf diese Weise war er in er Lage, eine Familie zu beschützen und zu ernähren.

Wieso du deinen Testosteronspiegel steigern solltest

Die Eigenschaften die ein hoher Testosteronspiegel dir gibt, sind in vielen Lebenslagen ausgesprochen nützlich. Die Natur hat die Frau darauf gepolt, sich mit Männern einzulassen, die einen hohen Testosteronspiegel haben. Sie sind in der Lage, der Frau ein gehütetes Leben zu bescheren.

Auf der Suche nach Glück und Gesundheit wird dir ein hoher Testosteronspiegel ebenfalls sehr behilflich sein. In allen Lebenslagen ist Zielstrebigkeit von Nöten, um Erfolge verbuchen zu können. Im Berufsleben wirst du beispielsweise feststellen, dass Führungspositionen von Testosteronbomben besetzt sind.

Sie sind in der Lage früh aufzustehen, sich gut zu fühlen, die Herausforderungen des Lebens mit Leichtigkeit zu nehmen und in schweren Zeiten schnell neue Kraft zu tanken. Wünschst du dir das nicht auch für dich?

Ein gesunder Testosteronspiegel hilft nicht nur bei der Partnerfindung, sondern trägt auch enorm zu einer glücklichen Beziehung bei. Männer mit viel Testosteron strahlen mehr Präsenz aus und sind so in der Lage, der Frau das Gefühl von Geborgenheit und Schutz zu bieten. Unterbewusst wird sie dies ansonsten vermissen, was sich auf alle Bereiche der Partnerschaft negativ auswirkt.

Mit dem Absinken des Testosteronspiegels ab dem 40. Lebensjahr beginnt zeitgleich auch der körperliche Verfall. Wenn du lebenslang gesund sein möchtest, musst du dagegen ankämpfen.

Wie hoch ist ein normaler Testosteronspiegel?

Es ist vollkommen natürlich, dass nicht jeder Mann den selben Testosteronspiegel hat. Die Genetik und die Lebensweise spielt hier eine große Rolle.

Ein normaler Wert für den Testosteronspiegel des Mannes liegt bei etwa 0,50 µg/l. Liegt er darunter, solltest du Wege einleiten und deinen Testosteronspiegel zu steigern.

Kleine Unterschiede können hier bereits große Wirkung zeigen. In einer Studie wurde herausgefunden, dass Männer mit einem 10% niedrigeren Testosteronspiegel bereits signifikant schlechter in den Bereichen Beziehung und Karriere abschneiden.

Vor allem die körperliche Gesundheit leidet unter der Abwesenheit von Testosteron. Übergewicht, ein Mangel an Muskelmasse und fehlende Ausdauer machen sich breit.

Lesetipp: Abnehmen durch Kraftsport

Warum viele Männer ihren Testosteronspiegel steigern müssen

Die Natur hat nicht vorgesehen, dass eine gigantische Anzahl Männer mit niedrigem Testosteronspiegel laufen. Doch durch unser modernes Leben begünstigen wir diese Entwicklung sehr.

Einer der wichtigsten Faktoren ist, dass wir immer länger leben. Ab dem 40. Lebensjahr sinkt der Testosteronspiegel erheblich. Das wirkt sich auf Grund unserer gesteigerten Lebenserwartung drastisch aus. Durch den Fortschritt der Medizin, dem Besiegen vieler tödlicher Krankheiten und dem Verbannen natürlicher Gefahren, leben wir immer länger.

Vor 10.000 Jahren gab es schlichtweg nur sehr wenige Männer, die ein so hohes Alter erreicht haben.

Hinzu kommt, dass sich unser Lebensstil sehr gewandelt hat. Wir verbringen den Großteil des Tages auf unserem Bürostuhl und starren gegen einen Computerbildschirm. Zur Arbeit fahren wir mit dem Auto und nutzen anschließend den Aufzug, um ins Büro zu kommen.

Unser Körper bekommt nicht annährend soviel Bewegung, wie zu Zeiten, in denen wir noch aktiv für einen gefüllten Bauch sorgen mussten.

Ein weiterer Faktor ist unsere Ernährung. Bestand diese zu Urzeiten noch aus Früchten und Fleisch, machen sich heute immer mehr Kohlenhydrate und industriell gefertigte Lebensmittel breit.

Lesetipp: 3 Grundlagen für eine Low Carb Diät

Wir nehmen zu viele Kalorien zu uns, unser Körper bekommt nicht genug Proteine und unser Stoffwechsel ist eingeschlafen. Unsere Generation ist zu einer schlaffen Gruppe Sesselpupser verkommen, die zum Essen nur den Kühlschrank öffnen, oder das Handy bedienen muss.

Zudem fehlt uns der Nervenkitzel im Alltag. Ein ursprüngliches Leben hielt viele Gefahren bereit. Der Kampf um eine Frau, das Erlegen eines Tieres, oder das Überqueren eines gefährlichen Flusses. In solchen Situationen schüttet der Körper Testosteron aus, um uns für die Gefahr zu wappnen. Das gefährlichste was wir im Alltag erleben, ist das Überqueren einer roten Ampel.

Den Testosteronspiegel steigern ist also dringend nötig, da er ansonsten immer weiter abfällt.

Die Symptome eines Testosteronmangels

Beschäftigen wir uns nicht mit dem Thema, leiden wir unumgänglich an den Symptomen eines Testosteronmangels. Diese können sehr vielfältig sein. Erkennst du dich in dieser Liste psychischer Beschwerden wieder?

  • Ein unruhiger Schlaf
  • Ziellosigkeit
  • Fehlender Fokus
  • Schlechte Laune
  • Generelle Unzufriedenheit
  • Ein schlechtes Kurzzeitgedächtnis
  • Negative Träume

Auch der Körper zeigt die Symptome des Testosteronmangels deutlich:

  • Fettansammlung am Bauch
  • Du nimmst nur langsam ab
  • Geringes Muskelwachstum
  • Lückenhafter, schwacher Bartwuchs
  • Haarausfall (hier kann man teilweise mit Shampoos gegen Haarausfall gegensteuern)
  • Schweißbildung
  • Hoher Blutdruck

Wenn drei oder mehr Punkte auf dich zutreffen, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass du an einem Testosteronmangel leidest. Aber keine Angst, du wirst jetzt erfahren, was du dagegen tun kannst. Auch die Jungs von manngesundheit.de beschäftigen sich ganz allgemein mit Testosteron.

So kannst du deinen Testosteronspiegel steigern

Es gibt vielfältige Möglichkeiten deinen Testosteronspiegel zu steigern. Allerdings möchte ich zunächst ein Wort der Warnung aussprechen. Es gibt viele Präparate, die dem Körper synthetisches Testosteron zuführen. Dazu zählen nicht nur Injektionen, wie sie aus dem Bodybuilding bekannt sind. Auch vom Arzt verschriebene Testosteronpflaster gehören dazu.

Diese sind generell nicht zu empfehlen. Sie bekämpfen zwar deine Symptome und bringen dir eine kurzfristige Besserung, lösen allerdings das Problem nicht. Je mehr Testosteron du dem Körper von außen zuführst, desto stärker wird die eigene Produktion gedrosselt.

Um das Problem an der Wurzel zu packen, musst du die körpereigene Testosteronproduktion ankurbeln. Das ist gesund, nachhaltig und macht dich unabhängig von Medikamenten und Behandlungen.

Dieses Ehrgeizige Ziel erreichst du, indem du die folgenden drei Aspekte meisterst:

Bewegung

Einer der wichtigsten Faktoren, wenn du deinen Testosteronspiegel steigern möchtest, ist Bewegung. Komm endlich in die Gänge. Dabei spielt es kaum eine Rolle, welche Form der Bewegung du für dich entdeckst.

Die ursprünglichste und gesündere Möglichkeit mehr Bewegung zu bekommen, ist das Gehen und Laufen. Unsere Vorfahren waren Nomaden und der Körper hat sich daran gewöhnt, sehr große Strecken zurückzulegen. Auf der Jagd waren zudem waghalsige Sprints gefordert.

Alternativ kann ich dir sehr zu Kraftsport raten. Das ist einer der effektivsten Wege, um deinen Körper schnell an seine Grenzen zu bringen, was die Testosteronproduktion steigert.

Trainiere mit hohen Gewichten und bringe deinen Körper in die Verlegenheit, an ihnen zu scheitern. Das wird ihm signalisieren, dass Muskelwachstum benötigt wird, was deinen Testosteronspiegel steigern wird.

Dein Körper wird dir immer das liefern, was du für deinen Alltag benötigst. Aktuell ist das ein dicker Hintern, auf dem du bequem sitzen kannst. Es ist an der Zeit das zu ändern!

Ernährung

Dein Körper produziert rund um die Uhr Hormone, Botenstoffe, Muskeln, Fett, Knochenmasse, Vitamine, Fettsäuren und vieles mehr. Damit er das leisten kann, musst du ihm die Rohstoffe dazu zur Verfügung stellen. Das tust du über deine Ernährung.

Wenn du in eine Produktionshalle ausschließlich minderwertige Bauteile lieferst, werden keine hochwertigen Produkte entstehen können. Genau so ist es auch bei deinem Körper.
Du musst ihn mit hochwertigen Nährstoffe versorgen, aus denen er die dringend benötigten Bauteile gewinnen kann.

Besonders wichtig ist eine naturbelassene Ernährungsweise. In einer Fertigpizza findet dein Körper nicht viel Nützliches.

Deine Ernährung sollte zum Großteil aus Früchten, Gemüse, Kernen, Körnern, Samen, Fleisch, Fisch und Meerestieren bestehen. Hier ist alles enthalten, was du brauchst. Zudem sind die meisten Lebensmittel dieser Kategorien bestens für eine gesunde Diät geeignet.

Mindset

Deine innere Einstellung ist fast genau so wichtig, wie die Bewegung und die Ernährung. Ein selbstbewusster Mann, der weiß was er will, wird durch seine innere Euphorie bereits eine gesunde Testosteronproduktion haben.

Viele befinden sich jedoch in einer Abwärtsspirale. Misserfolge führen dazu, dass man das Selbstvertrauen verliert. Die pessimistische Erwartung an die Zukunft führt dazu, dass man weitere Misserfolge verbucht und die Testosteronspiegel leidet erheblich.

Sorge für eine positive Umgebung, sprich zu dir selbst, entwickle innere Härte. Entdecke deinen inneren Killerinstinkt.

So fördert ein hoher Testosteronspiegel ein langes Leben

Du hast an dir selbst festgestellt, dass du häufig niedergeschlagen bist, keine Motivation findest Dinge anzupacken und dein Körper sich ungesund anfühlt. Diese Lustlosigkeit führt unweigerlich dazu, dass du dich weniger bewegest, seltener das Haus verlässt und weniger aktiv am Leben teilnimmst.

Der körperliche Verfall macht sich bemerkbar.

Wenn du deinen Testosteronspiegel steigern kannst, wird sich dieser Trend umkehren. Du bewegst dich mehr, du isst gesünder und genießt jeden Tag bewusst. Durch die Umstrukturierung deines Alltags, wirst du ein langes gesundes Leben führen können und viele wundervolle Dinge erleben.

Ein langes, gesundes Leben ist jenen gewiss, die sich aktiv darum bemühen und gerne am Leben teilnehmen. Das sind in der Regel Menschen, mit einem hohen Testosteronspiegel.

Schritt für Schritt den Testosteronspiegel steigern

Wahrscheinlich denkst du dir jetzt, dass du alles auf einmal ändern musst. Du wirfst deine Essgewohnheiten über Bord, willst jeden Tag Sport treiben und dich selbst motivieren. Doch ich muss dich bremsen.
Wie oft ist es dir schon passiert, dass du dich für einen Weg entschieden hast, doch sich bereits nach kurzer Zeit dein Alltag wieder eingeschlichen hat?

Denk nur mal an den Beginn des Jahres und deine guten Vorsätze. Was ist aus ihnen geworden?

Deutlich effektiver ist es, wenn du dir kleine Änderungen vornimmst und diese zur Gewohnheit werden lässt.

Entscheide dich beispielsweise dazu, ab sofort gesund zu frühstücken und verfolge dieses Ziel konsequent einen Monat lang. Schaffst du das, wird es zu einer neuen Routine. Im Anschluss kannst du daran arbeiten, täglich 30 Minuten Sport zu treiben.

Überfordere dich nicht, denn das führt zu Frustration und dem Verwerfen des Plans.

„Drei Schläge mit der Axt in die selbe Kerbe und du fällst die dickste Eiche.“

Du musst nicht alle deine Ziele heute erreichen und das wirst du auch nicht. Doch wenn du dich täglich ein Stück verbesserst, kannst du alle deine Träume realisieren.

Den Testosteronspiegel steigern – unser Fazit

Der Testosteronspiegel betrifft bei Weitem nicht nur Sportler. Jeder Mann sollte ihn genau im Blick behalten und hinterfragen, ob die Niedergeschlagenheit, der hohe Körperfettanteil und die weiteren Beschwerden tatsächlich Zeichen für eine Midlifecrisis sind, oder leicht behoben werden können.
Es ist an der Zeit, einen gesünderen und produktiveren Lebensstil zu pflegen und alte Gewohnheiten zu überdenken.

Wenn du tief in dich gehst weißt du, dass du dir das schon viele Male vorgenommen hast. Du weißt, dass du ein ungesundes Leben führst und das viele Nachteile mit sich bringt.

Jetzt ist es an der Zeit das zu ändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fourundsixty − sixty =