Natürliche Hautpflege und  Hautschutz

Natürliche Hautpflege und effektiver Hautschutz ist nicht nur im Winter wichtig für eine schöne, glatte Haut. Eine natürliche Hautpflege sollte man so früh wie möglich beginnen und ganzjährig nutzen. Wie einfach es ist sich gut zu pflegen und die Haut vor Einwirkungen der Umwelt zu schützen, lesen sie hier.

Der Trend geht seit Jahren immer mehr weg von chemischen Zusätzen in Hautpflegeprodukten und hin zu Hausmitteln und natürlichen Pflegemitteln für die Haut. Es gibt eine Reihe guter Tipps die jeder für sich nutzen kann um die Haut natürlich zu schützen.

Wer eine schöne, reine Haut mit wenig Aufwand haben will der kann sich hier einige Tipps zur natürlichen Hautpflege ansehen und selbst probieren, was besonders gut und hilfreich ist.

Haut natürlich pflegen und schützen

Es ist alles kein Geheimnis mit der Pflege der Haut und dem Schutz vor Umwelteinflüssen. Nicht nur eine regelmäßige Pflege der Haut mit natürlicher Reinigung, Peeling und Eincremen sind wichtig für ein schönes und möglichst lange Faltenfreies Hautbild.

Auch eine gesunde Ernährung, viel Bewegung an der frischen Luft und Sonnenbäder die nicht zu lange dauern sind hilfreich und für gesunde Haut verantwortlich. Immerhin ist die Haut nicht nur optisch wichtig, sondern unser größtes Atmungsorgan. Darum müssen auch Krankheiten der Haut wie Ekzeme oder Pilze auf der Haut adäquat behandelt werden. Hier im Hautpilz-Ratgeber erfahren sie wichtige Fakten rund um dieses Thema.

Doch auch wenn die Haut gesund ist, sollte man sie natürlich Pflegen und gut behandeln. Hier noch einmal wichtige Dinge die man beachten sollte, wenn ein schönes Hautbild auch im Alter  gewünscht wird:

  • Wenn möglich nicht Rauchen
  • Gesunde und Vitaminreiche Ernährung
  • Ausreichend Bewegung an der frischen Luft
  • Sonnenbäder nur in Maßen
  • Kein Solarium oder nur geringe Dosis der Strahlung

Natürliche Hautpflegetipps für Jedermann

Das können sie tun:

  • Reinigung nur mit chemiefreien Seifen
  • Wöchentlich maximal ein Hautpeeling
  • Regelmäßiges Eincremen mit Feuchtigkeitscremes oder Pflegeölen
  • Alle 2 Wochen Saunieren in einer Dampfsauna oder Dampfbad für das Gesicht
  • Gesichtsmassage mit einer weichen Gesichtsbürste zur Aktivierung der Durchblutung
  • Pflegemasken mit Naturmitteln

Es gibt wirklich viele einfache Dinge die für eine natürliche Hautpflege optimal geeignet sind. Man muss auch nicht alles tun oder lassen, aber jeder Tipp für sich ist ein kleiner Beitrag der einen spürbaren Effekt haben kann. Man muss immer testen und selbst probieren, was einem besonders gut tut und auch machbar erscheint.

Hausmittel zur natürlichen Hautpflege

Hausmittel sind oft überlieferte Tipps der früheren Generationen oder wieder entdeckte Mittel. Hausmittel sind oft einfache Dinge die jeder im Haushalt findet und verwendet eine gute Alternative zu Kaufprodukten mit ähnlichem Effekt darstellen.

So wie ein Tee mit selbst gepflückten Huflattichblüten oft besser und wirksamer ist als ein gekaufter Hustentee, so kann man sein natürliches Gesichtswasser, ein Peeling und Pflegecremes und Masken einfach selber machen.

Hautpflege selber machen

Einige Beispiele für natürliche Hautpflege Produkte die man ganz einfach selber machen kann sind:

  • Gesichtswasser ohne Chemie, dafür einfach klares Wasser mit etwas Natronpulver anreichern
  • Als entfettendes Gesichtswasser für Betroffene die eine fettige Haut haben kann man mit ein paar Tropfen Apfelessig in klares Wasser Abhilfe schaffen
  • Natürliches Gesichtspeeling ist einfach angerührt in dem man 2 EL Olivenöl mit etwas Heilerde vermischt – diese Masse ca. 15 Minuten auf dem Gesicht lassen und dann kalt abwaschen erfüllt auch gleichzeitig den Effekt einer natürlichen Hautpflegemaske!
  • Ein Pflegeöl für die Haut, was garantiert silikonfrei ist nennt sich Arganöl – es ist ein Salatöl was die Haut wunderbar pflegt und durch die Omegasäuren von innen und außen gleichermaßen positiv wirkt
  • Genauso natürlich und gut wirkt Kokosöl

Fazit zur natürlichen Hautpflege

Wer diesen Artikel zur natürlichen Hautpflege liest, wird sich wundern wie einfach und mit welchen simplen Mitteln eine Pflege der Haut problemlos möglich ist. Teure Hautpflegprodukte mit Hyaluronsäuren haben sicherlich ihre Berechtigung und wirken je nach Anbieter auch glättend.

Dennoch scheint es wichtiger nicht erst mit 50 oder 60 Jahren wenn die ersten Falten stören, mit einer regelmäßigen Hautpflege zu beginnen. Ratsam ist es lieber früher zu beginnen und regelmäßig vor allem das Gesicht und die Halspartie zu cremen.

Die 2 Schritte Reinigen, Peeling und Cremen (Pflegeöl) kann man als Faustregel nehmen. Während man Reinigen und Cremen (Ölen) täglich morgens und abends gemacht werden sollte, rate ich zu maximal einem Peeling je Woche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 2 = 1