Wie gut sind Detoxpflaster zur Entgiftung wirklich geeignet?

Im asiatischen Raum werden Detox-Kuren seit Jahrhunderten durchgeführt und helfen, die Gesundheit zu verbessern. Seit einigen Jahren finden Detox-Kuren auch im westlichen Raum immer mehr Anerkennung.

Detox Pflaster, auch bekannt unter dem Begriff Entgiftungspflaster, gehören zu den neusten Möglichkeiten eine entsprechende Kur zu machen. Gibt es auch europäische Länder, in denen die Detox Pflaster bereits regelmäßig von vielen Menschen genutzt werden, dazu gehört auch Deutschland, gibt es immer noch Menschen, die noch nie von Entgiftungspflastern gehört haben.

Doch halten die Kuren und Detox Pflaster, was sie versprechen und können Gifte und Schadstoffe damit aus dem Körper gezogen werden?

Was sind Entgiftungspflaster genau?

Durch Schadstoffe und Umwelteinflüsse wird der menschliche Körper mit den unterschiedlichsten Giften und Schadstoffen belastet. Daher ist es ratsam, von Zeit zu Zeit eine entsprechende Kur zu machen, um diese Stoffe aus dem Körper auszuschütten.

Das funktioniert am besten mit einem Detox-Pflaster wie Nuubu und andere Hersteller sie anbieten. Das Pflaster wird einfach auf den Fuß geklebt und soll laut Hersteller alle Gifte, Schadstoffe und andere schädliche Substanzen aus dem Körper ziehen.

Welche Eigenschaften bringen Detox Pflaster mit?

Leider gibt es bis heute keine Ökotestberichte oder Stiftung Warentest Berichte zu den verfügbaren Detoxpflastern. Doch gibt es bereits einige Erfahrungsberichte und wichtige Tests, die viele Informationen liefern. Ein sehr gutes Beispiel stellen die Detoxpflaster Tests von Nachgefragt.net dar.

Im Gegensatz zu anderen Entgiftungsmethoden haben Detox Entgiftungspflaster den Vorteil, dass sie nur aus natürlichen Inhaltsstoffen bestehen. Die Pflaster bestehen aus einer Kombination von Kräutern und Kräuterextrakten. Laut Herstellern werden keine chemischen Zusätze verwendet.

Der Hersteller von Nuubu Detox Pflastern gibt an, dass Nuubu Detox Pflaster auf der Grundlage jahrhundertealten asiatischen Wissens hergestellt werden. Das Rezept zur Entgiftung wird von Generation zu Generation weitergegeben.

Für wen sind Detox Pflaster geeignet?

Detox Pflaster basieren auf einer alten asiatischen Tradition. Die Pflaster sind für alle Menschen geeignet, die eine Entgiftungskur geplant haben und Wert auf Qualität und einen schonenden Ablauf legen.

Viele Detox Kuren funktionieren nicht gut, weil sie Nebenwirkungen verursachen oder nicht richtig umgesetzt werden. Bei Detox Pflastern kann dies ausgeschlossen werden, da sie einfach nur auf die Fußsohle geklebt werden und allein wirken. Durch die enthaltenen Kräuter und pflanzlichen Extrakte werden Toxine, Schadstoffe und Giftstoffe aus dem Körper gezogen und im Pflaster gesammelt.

Geeignet sind Detox Pflaster für Jung und Alt gleichermaßen. Zur Entgiftung wird das Pflaster einfach auf den Fuß geklebt und über Nacht drauf gelassen. Die häufigsten Anzeichen für Giftstoff-Ansammlungen sind Reizbarkeit, Hautprobleme, Konzentrationsschwäche, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, unangenehmer Körpergeruch, Muskelschmerzen, hartnäckige Gewichtszunahme, Erschöpfung oder Verstopfung.

Mit dem Detox-Pflaster ist eine ganzheitliche Verbesserung der Gesundheit möglich. Laut den Herstellern von Detox Pflastern bekämpfen Menschen mit den praktischen Detox-Patches nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache.

Der menschliche Körper ist voller Abfall und Giftstoffe. Sie können die Durchblutung nachhaltig schädigen oder Stress verursachen. Aus diesem Grund sollten alle Menschen den Körper regelmäßig entgiften.

So einfach ist die Anwendung von Detox Pflastern

Die Detox Pflaster basieren laut Herstellern auf einem traditionellen Verfahren. Die natürlichen Inhaltsstoffe bieten den Vorteil, dass sie im Allgemeinen gut verträglich sind und keine Nebenwirkungen hervorrufen. Die Pflaster sind eine kostengünstige Alternative zu einer herkömmlichen Detox-Behandlung.

Bei der Verwendung der Detox Pflaster müssen keinerlei Nachteile in Kauf genommen werden. Sie werden einfach unter die Füße geklebt und nehmen in den nächsten Stunden viele Gift- und Schadstoffe aus dem Körper.

Außerdem versorgen die Wirkstoffe den Körper mit reichlich Vitamin C und weiteren wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen. Laut Hersteller fühlen sich die Anwender nach der Anwendung viel besser.

Beim Aufbringen der Detox Pflaster muss darauf geachtet werden, das Pflaster direkt in der Fußmitte zu platzieren. Die Haut sollte nur direkten Kontakt mit der glatten Seite haben. Viele Hersteller bieten Doppelpackungen an, sodass ein zweites Pflaster auf den anderen Fuß oder eine andere Körperstelle geklebt werden kann.

Entfernt werden die Pflaster je nach Hersteller nach sechs bis acht Stunden. Haben sich die Pflaster dunkelbraun oder schwarz verfärbt, konnten reichlich Schadstoffe und Gifte aus dem Körper gezogen werden.

Resümee: Lohnt sich der Kauf von Detox Pflastern?

Die verfügbaren Detox Pflaster können durchaus bei der Verbesserung der Gesundheit helfen. Natürlich sind auch Detox Pflaster kein Allheilmittel für jede Erkrankung, jedoch haben sie bereits bei vielen Menschen Wirkung gezeigt.

Zusammen mit einer guten Ernährung, aktiver Bewegung und einem gesunden Lebensstil können die Detox Pflaster einen großen Teil dazu beitragen, das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern. Interessierten Menschen ist zu empfehlen bei der Auswahl eines Detox Pflasters nicht nur auf den Preis zu achten, sondern auch auf die Wirkstoffe und auf die Meinung anderer Käufer und Experten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 − = 14