Verschieden Farben bei Brillengläser

Für jeden Anwendungsfall gibt es das richtige farbige Brillenglas. Die Brillen mit farbig getönten Gläsern sind allzeit beliebte Accessoires innerhalb der Brillenmode aber sie bieten auch für viele Aktivitäten einen optimalen Schutz.

Welche farbigen Gläser gibt es und wofür verwendet man sie

Blau

Blau getönte Brillengläser bieten viele Vorzüge und eine klare Sicht. Der Seheindruck wird insgesamt dadurch kontrastreicher und kühler und in Schneegebieten ist eine blaue Tönung der Brillengläser optimal und bietet starke Kontraste. Im Straßenverkehr sollte man diese Art der Gläser nicht tragen, da man dann die Farbe Orange (Verkehrshindernisse) nicht mehr erkennt. Für den Straßenverkehr eignen sich daher die Glastönungen Grau, Grün oder Braun. Hier gibt es alles zur Blaufilter Brille.

Braun

Bei den braunen Gläsern ist es ähnlich, denn diese sind ebenso alltagstauglich und der minimale Rotanteil kann die Tiefenwahrnehmung optimieren beim Sehen. Bei wechselnder Bewölkung und bei Sonne ist man durch die wärmere Farbwahrnehmung bei braun gefärbten Brillengläsern angenehm ausgestattet. Kurzsichtige bevorzugen außerdem diese Brillenglasfarbe und kupferfarbene Gläser können den Kontrast zwischen Grad und Himmel verstärken und werden daher bei Hockeyspielern und anderen Rasensportarten genutzt.

Grün

Die grün tönten Brillengläser wirken kontraststeigernd und hellen die Schatten auf. Lichtspiegelungen werden dadurch reduziert und Angler mögen daher sehr gerne grüne Brillengläser. Die Farben werden kaum verfälscht beim Sehen und alles wirkt gefühlt schärfer, auch bei eher schlechten Lichtverhältnissen. Weitsichtige lieben dunkelgrüne und auch graugrüne Gläser und empfinden sie als sehr angenehm.

Weitere Farben bei Brillengläsern

Grau

Auch graue Brillengläser sind der Klassiker, vor allem bei Sonnenbrillen und reduzieren die Lichtintensität maßgeblich. Brillengläser in Rot oder Orange hingegen sind für den Sport in der Natur optimal, denn sie wirken sich kontraststeigernd aus und sorgen gerade in schattigen Naturbereichen für eine gute Sicht.

Gelb

Gelb getönte Brillengläser hingegen erleben derzeit einen großen Hype, wie auch schon in den 90er Jahren. Sie sind Teil der Techno-Partys gewesen damals und heute ist der modische Aspekt ausschlaggebend. Wer eine Tönung unter 25% wählt, der kann auch bei Nacht mit gelben Brillengläsern eine gute Sicher erzielen. Bei Tag sind gelbe Brillengläser nicht optimal und lassen zu viel UV-Strahlung durch. Bei Nebel und Dämmerung hingegen können bernsteinfarbene oder gelbe Brillengläser hilfreich sein. Sie filtern blaues Licht und auch am Bildschirm oder bei Displays sind sie gut für die Augen. Im Straßenverkehr sind sie nicht anzuraten.

Rot

Hingegen orangefarbene und rote Brillengläser sind kontrastverstärkend und bei grünem Hintergrund geradezu optimal. Sie sorgen für eine optimale Sicht bei Schnee, Wolken, Sonne. Der Sportler, der sich im Outdoor-Bereich bewegt, wird Brillen oder Sonnenbrillen mit rot gefärbten Gläsern lieben. Sie blockieren außerdem blaues Licht und sind bei Eis und Schnee sehr gut. Rote Farben wirken zudem entspannend auf die Augen und unterstützen die Seh-Korrektur maßgeblich.

Vor und Nachteile der getönten Gläser

Die Vorteile von getönten Gläsern liegen auf der Hand: Die unterschiedlichen Wirkungen der Tönungsfarben machen einen vielfältigen Einsatz beim Sport, Fahren oder in der Natur bei Sonne und anderen Witterungsverhältnissen möglich. Die ideale Farbe hängt immer vom Einsatzzweck ab.

Vorteile von Grau, Grün oder Braun

Dabei ist ein Vorteil, dass Brillengläser in den Farben Grau, Grün oder Braun eine hohe Farbtreue aufweisen. Die Farbwahrnehmung der jeweiligen Umgebung wird dadurch fast gar nicht verfälscht. Somit kann man gerade diese Farben für einen universellen Schutz (Blendschutz) für vielfältige Aktivitäten nutzen. Die Brillengläser in diesen Farbvarianten eignen sich sowohl für den Städtetrip, als auch für den Strandurlaub oder die Sommermonate im eigenen Land. Es ist auch ein Vorzug dieser Brillenglasfarben, dass man sie im Alltag tragen kann, da sie niemals zu aufdringlich wirken. Auch der UV-Schutz ist bei diesen Varianten optimal, was die Gläser verkehrstauglich macht.

Nachteile

Andere Farben bei Brillengläsern, wie beispielsweise blau, sind mit Vorsicht zu genießen, wenn es um den Straßenverkehr geht. Somit können Ampeln, Bremslichter oder Gefahrenschilder durch eine verfälschte Farbwiedergabe übersehen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 7 = 2