Stress abbauen – Mittel und Wege

Jährlich steigt in Deutschland die Zahl der Menschen, die im Alltag unter Stress leiden. Neben dem Stress im Job, im Familienleben oder gar bei Freizeitaktivitäten: viele Deutsche finden immer weniger Zeit für sich und für entspannende Ruhephasen. Die anhaltende Situation, samt der resultierenden Angst um den Arbeitsplatz oder der Isolierung in den eigenen vier Wänden, hat diese Situation für die meisten Menschen nur verschärft. Experten verfolgen diese Entwicklungen mit großer Sorge, da chronische Angstzustände, Burnout oder Depressionen oftmals das Resultat langanhaltender Stresssituationen sind.

-So vermeiden Sie Stress –

Um zu verstehen, wie man Stress vermeidet, hilft es sich in Erinnerung zu rufen, wie Stress entsteht. In unserem Alltag treffen wir regelmäßig auf äußere Faktoren, die uns in Stress versetzen. Man spricht diesbezüglich von „Stressoren“. Häufige Stressoren sind beispielsweise Leistungsdruck und Zeitdruck. Verstärkt wird diese Umwelteinwirkung durch unsere eigenen „Stressverstärker“. Hierbei handelt es sich um unsere eigenen Werte, Glaubenssätze oder Arbeitseinstellung. Geraten arbeitswillige und leistungsorientiere Menschen unter Druck, so kann dies die Stressreaktion auslösen. Stressreaktionen können sowohl in körperlicher (z.B. hoher Blutdruck, Übelkeit) als auch in psychischer Form (z.B. Angstzustände, Ungeduld, Schlaflosigkeit) auftreten.

Stress lässt sich beispielsweise mit den folgenden Tipps frühzeitig vermeiden:

Prioritäten setzen: Ordnen Sie Ihre beruflichen und familiären Verpflichtungen richtig ein. So erkennen Sie, welche Aufgaben bzw. Erledigungen wirklich dringlich sind und können andere Aufgaben gegebenenfalls zu einem anderen Zeitpunkt erledigen.

Zeitmanagement: Sofern Sie Verpflichtungen vorab zeitlich angemessen planen, hilft Ihnen dies zu erkennen, wie viele Aufgaben Sie sich am Tag zumuten können. Falls zu viele Aufgaben anstehen, können Sie diese eventuell verteilen oder um Unterstützung bei Freunden oder Arbeitskollegen fragen.

Teamwork: Fragen Sie nach Hilfe bei anstrengenden Tätigkeiten. Egal ob im Job oder in der Familie, niemand muss alle Verpflichtungen alleine stemmen können. Besonders Freunde helfen gerne und Arbeitsteilung schweißt oft zusammen.

„Nein“ sagen: Viele Menschen wollen – wo es nur geht – helfen und übersehen, dass sie sich dabei selbst immens belasten. Sagen Sie daher auch mal „Nein“. Somit fällt Ihnen das Zeitmanagement garantiert einfacher.

-Stress abbauen: Wie ist es möglich? –

Wenn Sie merken, dass sich die Stress-Symptome bei Ihnen häufen, dann können Sie eine Reihe von Methoden anwenden, um Stress abzubauen. Effektiv zum Stress abbauen sind vor allem sportliche Aktivitäten und Entspannungsübungen.

Im Folgenden haben wir Ihnen ein paar Aktivitäten zum Stressabbau aufgelistet:

Yoga

Yoga ist eine indische Technik, die darauf abzielt mit sich selbst im Einklang zu leben. Im Fokus der Übungen stehen ein kräftiger Körper sowie ein klarer Geist. Dabei ist Yoga alles andere als leistungsorientiert. Die Körperübungen trainieren vorrangig die Körperbeherrschung und die mentale Gelassenheit. Nach einem stressigen Tag helfen Yoga-Übungen dabei, die Gedanken zur Ruhe kommen zu lassen und somit Stress abzubauen. Langfristig stärken Sie Ihre Verbindung zwischen Körper und Geist. Ein weiterer Vorteil von Yoga ist die entspannte Atemtechnik, welche den Blutdruck absenkt. Im Internet finden Sie zahlreiche kostenlose Yoga-Übungen zum Ausprobieren.

Meditation

Meditations-Übungen fokussieren sich – ähnliche wie Yoga – auf die Entspannung der eigenen Gedanken und der Atmung. Studien zu Folge helfen bereits 5 Minuten tägliche Meditation, um Stresslevel langfristig reduzieren zu können. Bei der Atemmeditation schließt man beispielsweise die Augen und atmet vom ersten bis zum letzten Atemzug der Übung bewusst ein und aus. Bereits nach wenigen Atemzügen bemerkt man, dass die Gedanken nicht mehr abschweifen und der Fokus im hier und jetzt liegt. Im App-Store Ihrer Wahl gibt es zahlreiche Apps, die Ihnen kostenlos bei den Atemübungen zur Seite stehen.

Joggen

Sportliche Menschen können mit regelmäßigen Jogging-Einheiten ihr Stresslevel reduzieren. Hierbei baut sich der Stress bereits beim 30-minütigen Joggen nachweislich ab. Weitere positive Effekte sind eine gesteigerte Ausdauer sowie die Verbesserung des Herz-Kreislauf-Systems.

Online Spiele spielen

Um die Gedanken vom stressigen Arbeitsalltag abzulenken, können auch Online-Spiele genutzt werden. Durch den Fokus der Strategie- oder Geschicklichkeitsspiele ist der Stress der vorherigen Stunden schnell vergessen. Dabei ist es meist egal, ob man bei NetBet Deutschland oder bei einem der vielen anderen Anbieter spielt.

Stress im Garten abbauen

Studien der Universität Harvard belegen, dass Gartenarbeit nachweislich Stress abbaut. Bereits die natürliche Umgebung inklusive des Geruchs der Gräser und der Erde lässt den Blutdruck innerhalb weniger Minuten sinken. Falls Sie einen Garten besitzen, so kann regelmäßige Gartenarbeit der ideale Gegenpol zum stressigen Alltag darstellen. Für diejenigen, die keinen eigenen Garten besitzen, empfiehlt es sich, Spaziergänge im Park oder im anliegenden Waldstück zu unternehmen. Bereits die natürliche Umgebung wirkt sich positiv auf unsere geistige Gesundheit aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 31 = 38