„Inka Gold“ – Serotonin

Das Wohlbefinden ist das Fundament für ein zufriedenes Privatleben und ein erfülltes Berufsleben. Das „Inka Gold“ – Serotonin soll den Weg zu mehr Wohlbefinden erleichtern. Dieses Produkt ist rein pflanzlich und besteht zu je 50 % aus
Bio Amaranth und Bio Quinoa. Wunder darf niemand von dem Mittel erwarten, denn die Wirkung hängt auch vom aktuellen Gesundheitszustand der betroffenen Person ab. Ein kurzer Besuch beim Hausarzt ist der beste Weg, um zu erfahren, ob und in welcher Dosierung die Einnahme über die Bühne gehen soll. Mit dieser individuellen Einnahme-Empfehlung des Hausarztes in Kombination mit viel Sport kann die Umstellung zu mehr Stressresistenz beginnen.

Neue Kraft aus Quinoa und Amaranth?

Die Inhaltsstoffe werden ganz fein zermahlen, auf diese Art und Weise gelangen sie am besten zum Zielort. Winzige Partikel wie diese können leichter vom Körper ausgenommen werden und neue Kraft spenden, wenn keine anderen Erkrankungen vorliegen. Rohstoffe in Rohkostqualität mit einer besonders schonenden Verarbeitung sind das Fundament für die Herstellung Inka Mood von Vinplus. In veganen Kapseln wird das feine Pulver nach dem Zermahlen gefüllt. Alltägliche Herausforderungen beinhalten ein Basis-Potential an Stress, hinzu kommt der Stress, der durch das Verhalten anderer Menschen entstehen kann: Wer steht schon gerne auf dem Weg zur Arbeit im Stau, den andere Autofahrer verursacht haben? Stress entsteht bereits vor Arbeitsbeginn und werden zum Stimmungskiller. Das ausgeglichene Gemüt nimmt solche zusätzlichen Belastungen im Alltag leichter hin.

„Inka Gold“ – Serotonin- was will der Hersteller erreichen?

  • Serotonin als mögliche Brücke zu mehr Gelassenheit
  • die Darmflora wird positiv beeinflusst
  • das allgemeine Wohlbefinden mit Inka Mood stärken
  • den Serotoninspiegel anpassen
  • unterstützend die Gemütslage behandeln
  • die richtige Dosis wirkt am effektivsten
  • mehr Wohlbefinden für den gestressten Körper
  • Stimmungsschwankungen in den Griff bekommen

Das seelische Wohlbefinden ist für den Körper wichtig und umgekehrt. Körper und Seele sind ein Team, das aufeinander und auf den passenden Hormonhaushalt angewiesen sind. Ein Ersatz für eine ausgewogene Ernährung und viel Sport ist das Produkt nicht, sondern eine Nahrungsergänzung. Wohlfühl-Hormone wie Serotonin sind einer der Bausteine, die den Weg zum intakten Seelenleben ebnen. Leichte depressive Verstimmungen aufgrund des Serotoninmangels können die Stimmung so beeinflussen, dass bereits das Aufstehen am Morgen schwer fällt.

Die Niedergeschlagenheit als DauerzustandWer in der Niedergeschlagenheit versinkt und kaum noch Stimmungshochs hat, sollte zusammen mit dem Hausarzt den Lebensplan überprüfen: Gibt es die richtige Erhärtung, das passenden Sportpensum und einen ausgeglichenen Hormonhaushalt? Der Vitaminhaushalt muss ebenfalls stimmen, denn ohne die Vitamine der B-Gruppe (besonders B6) oder Vitamin C sowie ohne Magnesium, Zink, Mangan, Omega-3-Fettsäuren kann sich Serotonin nicht korrekt bilden und dorthin gelangen, wo es hin soll. Magnesiummangel ist einer der Gründe dafür, dass die gewünschte Wirkung von Serotonin nicht in Gang gesetzt wird. Wenn das gesamte Vitamin-Management geschickt aufeinander abgestimmt wird, kann Serotonin die Wirkung entfalten. Serotoninmangel wird durch zu viel Kaffee begünstigt. Dauerhafte Frohnatur nehmen nicht nur „Inka Gold“ – Serotonin, wenn ein Serotoninmangel besteht, sondern machen auch viel Sport.

Das Seelenleben in den Griff bekommen

Das Gefühlsleben ist wie ein Kartenhaus, der Serotoninspiegel ist ausschlaggebend, ob die Stimmung ansteigt oder abfällt. Mit dem turbulenten Gefühlsleben haben viele zu kämpfen, mal ist die Stimmung auf dem Höchststand, dann folgen dunkle Tage mit Verstimmungen. Für den Magen-Darm-Trakt ist das korrekt dosierte Serotonin eine willkommene Hilfe. Die Gemütslage soll mit „Inka Gold“ – Serotonin unterstützend behandelt werden, aus diesem Grund hat der Hersteller das Produkt auf den Markt gebracht. Grundsätzlich ist die Achterbahn der Gefühle normal, miesepetrige Menschen können zur Belastung für andere Menschen werden, Niedergeschlagenheit darf kein Dauerzustand werden. Je früher negative Verstimmungen präventiv behandelt werden, umso leichter ist der Ausstieg aus der Traurigkeit. Vitalstoffreiche pflanzliche Lebensmittel und eine angemessene Dosis Serotonin sind ein möglicher Ausweg aus der akuten Verstimmung.

Mit der Heilkraft der Pflanzen arbeiten

Nahrungsergänzungsmittel wie das „Inka Gold“ entfalten die Wirkung nur dann, wenn der Körper grundsätzlich gesund ist und einen ausgeglichenen Vitaminhaushalt hat. Alle Vitamine wie zum Beispiel die Vitamin B Gruppe sind das Fundament für die Wirkung von „Inka Gold“. Die Inkas in Südamerika wussten die Heilkraft der Pflanzen zu schätzen. Der Grad der Entfaltung der Heilkräfte ist individuell unterschiedlich. Wer dem „Inka Gold“ offen gegenübersteht und die Wirkungsweise nicht sofort durch negative Gedanken blockiert, kann bald die ersten Erfolge verzeichnen, meint der Hersteller. Das Nahrungsergänzungsmittel ist glutenfrei für den glutenfreien Start in den Arbeitsalltag. Die Lebensweise ist ein weiterer Faktor, der die Tür zum „Inka Gold“ öffnet: Eine gesunde Ernährung in Kombination mit Sport erleichtern dem Naturprodukt die Werkstoffentfaltung.

Bewusster Leben mit dem „Inka Gold“

Wer über die Einnahme von „Inka Gold“ nachdenkt, hat den ersten Schritt bereits gemacht: Der Gedanke, die Lebensweise bewusster zu gestalten, kann die neue Lebensphase einläuten. Nachtschwärmer, die meinen, Schlaf sei Zeitverschwendung, merken die Folgen am nächsten Arbeitstag. Wer regelmäßig genug Schlaf bekommt und an eine ausgewogene Ernährung denkt, kann von der Wirkungsweise des Naturproduktes nach Rücksprache mit dem Hausarzt profitieren. Jeder Körper reagiert anders auf das „Inka Gold“, aus diesem Grund lohnt es sich, den Hausarzt zu befragen, welches Dosierung im Einzelfall angemessen ist. Eine Unter- oder eine Überdosierung kann wie bei allen Medikamenten schaden. Auf den Hormonhaushalt muss das Produkt ebenfalls angestimmt werden, damit das Risiko von Nebenwirkungen reduziert wird. Nahrungsergänzungsmittel wie das „Inka-Gold“ sind kein alleiniges Allheilmittel, sondern einer der Bausteine für ein gesundheitsbewusstes Leben, wenn die Dosierung mit dem Hausarzt individuell abgestimmt worden ist und aufgrund aktueller Erkrankungen der Einnahme nichts im Wege steht.

Depressive Verstimmungen nicht bagatellisieren

In der hektischen Zeit hat niemand mehr Zeit, Depressive Verstimmungen auszukurieren. Wer aus dem Stimmungstief allein nicht mehr heraus kommt, muss seinen Lebensplan überdenken. Passt der Beruf zum Persönlichkeits-Profil oder soll der Wechsel des Berufs angestrebt werden? Hat die Beziehung mehrere gemeinsame Nenner oder gehen die Lebenswege in unterschiedliche Richtungen? Was macht die Freizeit, machen die Termine wirklich Freude oder werden sie nur absolviert, weil die Freunde es wollen? Nach dem Bilanz ziehen wird neue Lebensenergie freigesetzt, weil Zeitfenster frei werden können. „Inka Gold“ kann solche Phasen der Umstellung unterstützend begleiten, um die angespannte Gemütslage zu stabilisieren. Präventive Maßnahmen mit einer regelmäßigen Korrektur von Verhaltensmustern, die zu depressive Verstimmungen führen, sind entscheiden, damit aus der leichten Verstimmung keine schwere Depression wird. Pflanzliche Nahrungsergänzungsmittel wie das „Inka Gold sind besonders vitalstoffreich, um den Spirit der Inkas zu spüren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

91 − = fiveundeighty