5 enfache Anti Aging Methoden

Eigentlich ist es ganz einfach, sich jung, gesund und fit bis ins hohe Alter zu halten. Mediziner bezeichnen das als die Dreifaltigkeit aus Ernährung, Bewegung und weiteren Hilfsmitteln, die auch im Alter Jugendlichkeit und Gesundheit ermöglichen soll. Wir zeigen Euch fünf einfache Anti-Aging-Methoden, die Ihr sofort in Euren Alltag einbauen könnt.

1 – Ernährung

Eigentlich kennt jeder die allgemeinen Tipps, um sich gesund und abwechslungsreich zu ernähren. Doch das im Alltag umzusetzen ist oft gar nicht so einfach, denn nicht jeder hat die Zeit um jeden Tag frisch und gesund zu kochen.
Wer sich dennoch über die Ernährung gesund halten möchte, sollte neben Obst und Gemüse auch auf eine ausreichende Zufuhr von Eiweißen und ungesättigten Fettsäuren achten. Das sorgt für einen gesteigerten Stoffwechsel, bildet natürliches und straffendes Kollagen und bringt auch den Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht. Empfehlenswert  sind zum Beispiel viele Arten von Fisch (z.B. Lachs oder Thunfisch), Hülsenfrüchte und natürlich auch Nüsse. Von vielen Kohlenhydraten sollte man dagegen eher Abstand nehmen. DIese machen zwar kurzzeitig glücklich und sorgen für einen Energieschub, langfristig steigern sie jedoch den Insulinspiegel, was zu einem blockierten Fettstoffwechsel und chronischen Entzündungen führen kann.
In Studien als vielversprechendes Anti-Aging-Mittel hat sich auch das Polyamin Spermidin gezeigt, dass in der Lage ist, den natürlichen Zellreinigungsprozess im Körper zu aktivieren. Durch die regelmäßige Zufuhr spermidinreicher Nahrungsmittel, darunter Weizenkeime, Sojabohnen, Cheddar oder auch Mango, kann die Autophagie angekurbelt werden und die Zellen besser vor Zellmüll und Ablagerungen reinigen.

2 – Bewegung und Sport

Zwar ist Sport aktuellen Studien nicht pauschal positiv zu bewerten, unbestritten ist aber, dass ausreichende und regelmäßige Bewegung wichtig ist. Spaziergänge an der frischen Luft oder auch das besonders in Japan sehr populäre Waldbaden sorgen für eine verbesserte Versorgung des Körpers mit Sauerstoff und die Ausschüttung des Glückshormons Endorphin. Beides ist wichtig für Anti-Aging und die Gesundheit.
Wer es mit dem Sport jedoch übertreibt kann eine Belastungsübersäuerung riskieren, die den Körper in einen Zustand von Stress versetzt. Daher ist maßvolle Bewegung der Schlüssel zu einem jugendlichen Körper.

3 – Gesichtsgymnastik

Dieser Anti-Aging-Tipp klingt im ersten Moment echt lächerlich und sieht zugegebenermaßen auch so aus. Oft wird empfohlen, über den Tag verteilt immer mal wieder Grimassen zu schneiden, um die Gesichtsmuskeln zu trainieren. Allerdings kann dies auch vermehrt zu Falten führen. Von diesem Tipp solltet Ihr also besser Abstand halten.

4 – Alkohol und Zigaretten

Ein gelegentliches Glas  Rotwein schadet zwar nicht, hat aber auch nicht die positiven gesundheitlichen Auswirkungen auf das Herz- Kreislaufsystem, die ihm oft unterstellt werden. Allgemein ist zu sagen, dass Alkohol und besonders auch Zigaretten wahre Anti-Aging-Killer sind, denn sie schaden nicht nur der Haut, sondern können auch viele positive körperliche Prozesse verlangsamen oder blockieren. Daher gilt sowohl bei Alkohol, als auch bei Zigaretten, so wenig wie möglich zu sich nehmen.

5 – Kosmetik

Auf dem Markt gibt es eine fast unüberschaubare Menge an Kosmetika, die einen Anti-Aging-Effekt versprechen. Mangelnde Feuchtigkeit und eine zu trockene Haut können schnell zu vermehrten Faltenbildung und einem fahlen Teint führen. Das macht nicht nur optisch älter, sondern kann auch zu nachhaltigen Hautschäden führen.
Ein wichtiger Faktor für die Hautalterung ist auch UV-Strahlung. Zwar sieht eine gebräunte Haut jugendlich und frisch aus, auf Dauer führt die Sonneneinwirkung aber zu Hautschäden und vermehrten Falten. Bis zu 80 Prozent der sichtbaren Hautalterung gehen auf das Konto der Sonnenstrahlen.Diese ist zwar auch für den Vitamin-D-Spiegel sehr wichtig, regelmäßige Anwendung einer hochwertigen Sonnencreme schützt aber vor den schädlichen Effekten, auch bei bedecktem Himmel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 − = 7