10 Tipps mit dem Rauchen aufzuhören

Mit dem Rauchen aufzuhören ist nicht leicht. Viele Situationen im Alltag sind mit dem Rauchen verbunden und Nikotin macht abhängig. Hier folgen zehn wirkungsvolle Tipps, um von den Zigaretten loszukommen.

Tipp 1: Einen Termin festlegen, um mit dem Rauchen aufzuhören

Der beste Zeitpunkt, um mit dem Rauchen aufzuhören, ist dann, wenn man seine eingeräucherte Kleidung und seine verrauchten Hände als übelriechend empfindet. Ebenfalls eine heftige Erkältung, bei der man keine Lust auf eine Zigarette hat, ist ideal, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Tipp 2: Motivation erhöht das Durchhaltevermögen

Sich jeden Tag zu motivieren und sich bewusst zu machen, dass nicht rauchen viele Vorteile mit sich bringt, ist notwendig. Der Geschmackssinn wird verbessert und auch die Kondition steigert sich. Kleidung und Hände riechen nicht mehr verqualmt und man spart jede Menge Geld.

Tipp 3: Sport betreiben

Wer bereits sportlich aktiv war, bemerkt als ehemaliger Raucher einen deutlichen Unterschied in der Kondition. Nikotin schadet den Bronchien und den Lungen und verringert die Sauerstoffzufuhr und somit die Kondition. Sport zu betreiben ist optimal, da der Körper diverse Glückshormone ausschüttet und der ersehnte Nikotin-Kick wird durch Bewegung mühelos ersetzt.

Tipp 4: Nikotinersatzprodukte helfen beim Rauchen aufzuhören

Mit dem Rauchen aufzuhören ist schwer, da der gewohnte Griff zur Zigarette und auch das Nikotin fehlt. Die Folge sind Entzugserscheinungen und erneutes Rauchverlangen. Nikotinersatzprodukte wie unter anderem Kaugummi und Pflaster oder führen dem Körper Nikotin ohne schädliche Inhaltsstoffe zu.

Tipp 5: Rauchstopp mithilfe der E-Zigarette

Hilfreich ist es von der herkömmlichen Zigarette auf die E-Zigarette umzusteigen. Wird die E-Zigarette richtig konsumiert erhöht dies die Wahrscheinlichkeit, für immer mit dem Rauchen aufzuhören. Die E-Zigarette ist ideal um erfolgreich und dauerhaft mit dem Rauchen aufzuhören und verhindert große Entzugserscheinungen. Zudem gibt es Liquids ohne oder nur mit sehr wenig Nikotin.

Tipp 6: Ablenkung ist sehr wichtig

Um einen Rauchstopp zu erlangen, ist es wichtig nicht mehr an das Rauchen und an die Zigaretten zu denken. Alle Rauchutensilien sollten aus der unmittelbaren Umgebung entfernt werden und ein neues Hobby, wie etwa Malen oder Stricken sorgt für eine gute Ablenkung, um die Zigaretten zu vergessen.

Tipp 7: Heißhunger Attacken vermeiden

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die viel frisches Obst und Gemüse enthaltet, hilft dabei Heißhungerattacken zu verhindern, die beim Rauchen aufhören aufkommen können. Zuckerfreie Kaugummis und zuckerfreie Naschereien helfen ebenfalls.

Tipp 8: Situationen, die mit dem Ritual Rauchen verbunden sind gilt es zu vermeiden

Raucher verbinden oft Situationen, wie Kaffee trinken mit einer Zigarette. Dies gilt es in jedem Fall zu vermeiden und dann beispielsweise auf Tee umzusteigen.

Tipp 9: Entzugserscheinungen bewusst wahrnehmen

Der Körper signalisiert mit Entzugserscheinungen, dass er sich vom Rauchen erholt und sich selbst reinigt. Wer diese Entzugserscheinungen bewusst wahr nimmt, sollte sich darüber freuen und wissen, dass diese nur von kurzer Dauer sind.

Tipp 10: Sich für den Rauchstopp belohnen

Das Geld, welches bisher in Zigaretten investiert wurde, sollte gespart werden und davon eine Belohnung gekauft werden, wie beispielsweise das lang ersehnte Smartphone.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 86 = 91