Grillen mit dem Schwenkgrill

Sobald die ersten Sonnenstrahlen sich zeigen, beginnt auch schon die Grillzeit. Während es früher ausschließlich den klassischen Holzkohlegrill gab, finden sich heute eine Vielzahl an verschiedenen Modellen, die sich ebenfalls perfekt dazu eignen, saftige Fleischstücke, Bratwürstchen oder Gemüsetaschen zuzubereiten. Schauen wir uns dazu doch einmal den Schwenkgrill an, der ganz klassisch ebenfalls das Grillgut über Holzkohle gart, aber zusätzlich über ein schwenkbares Grillrost verfügt.

Was ist ein Schwenkgrill?

Gegenüber dem typischen Holzkohlegrill nimmt der Schwenkgrill deutlich mehr Platz ein. Er besteht in der Regel aus einem mannshohen dreibeinigen Gestell, der in jedem Fall mehr Raum benötigt. Das Grillrost ist meist höhenverstellbar und lässt sich hin- und herschwenken, so dass sich das Grillgut gleichmäßiger und schonender zubereiten lässt. Bei vielen Modellen befindet sich unter dem schwenkbaren Grillrost eine separate Feuerschale für die Holzkohle, um diese in einem geschützten Bereich sicher unterzubringen.

Allerdings gibt es beim Schwenkgrill noch einen wesentlichen Unterschied und der besteht in den jeweiligen Modellen. Während der Dreibein Schwenkgrill handlich und praktisch ist und sich nahezu überall mit hinnehmen lässt, erhält der Schwenkgalgen meist einen festen Platz. Dort wird er oftmals in einen Betonboden eingearbeitet, so dass er jederzeit nutzbar ist. Das Grillvergnügen hingegen ist bei allen Modellen absolut gleich. Ob direkt auf dem Grillrost, in einem Schwenkkessel oder einer Schwenkpfanne, durch die individuellen Zubereitungs- und Verwendungsmöglichkeiten bringt der Schwenkgrill alles mit, was zum guten Grillen notwendig ist.

Die Vorteile vom Schwenkgrill

Der Schwenkgrill bietet so viel mehr als nur die Möglichkeit zum klassischen Grillen. Neben den typischen Bratwürstchen oder Steaks, lassen sich auch Eintöpfe, Reispfannen oder eine Vielzahl andere schmackhafter Gerichte mit einem Schwenkgrill zubereiten. Dafür ist lediglich das notwendige Zubehör erforderlich, beispielsweise eine Schwenkpfanne, das in der Regel optional erhältlich ist.

Das bewegliche Grillrost trägt effektiv dazu bei, dass das Grillgut, ganz gleich ob auf dem Grillrost oder in einer Pfanne, gleichmäßig und auch schonend gegart wird. Das bedeutet auch, dass nicht ständig das Fleisch hin und her gedreht werden muss, weil es jeden Moment verbrennen könnte. Die gleichmäßigen Kreisbewegungen sorgen dafür, dass das Grillgut immer nur für wenige Sekunden der hohen Hitze ausgesetzt ist. Das Grillfleisch beispielsweise bleibt angenehm saftig und erhält einen deutlich intensiveren Geschmack. Die Beine vom Schwenkgrill hingegen bleiben von der Hitze vollständig verschont und werden nicht heißt.

Ein weiterer wesentlicher Vorteil gegenüber einem klassischen Grill besteht darin, dass sich die Materialien vom Schwenkgrill einfach und leicht reinigen lassen. Meist bestehen die Materialien aus verchromtem oder emailliertem Stahl, die weder durch Regen noch durch Sonne ihr Äußeres verändern. Auch im Hinblick auf die Pflege zeigt sich, dass ein Schwenkgrill relativ schnell zu reinigen ist. Nachdem der Grillrost ausgekühlt ist, sollte er sofort mit einer Drahtbürste und warmem Wasser gesäubert werden, damit keine Rückstände zurückbleiben und der Grill direkt wieder einsatzfähig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− 4 = one