Kindegerechte Ernährung – worauf kommt es an

Kinder egal welchen Alters müssen eine vollwertige und abwechslungsreiche Ernährung erhalten. Das ist von größter Wichtigkeit, denn die Ernährung hat mitunter eine große Auswirkung was Gesundheit und Wohlergehen angeht.
Während Neugeborene mit Muttermilch und Baby-Brei versorgt werden, bekommen Kinder im Kindergarten und Schulalter zumeist Mischkost verabreicht.

Anforderung an kindgerechte Ernährung

Eine kindgerechte Ernährung sollte allgemein folgende Anforderungen erfüllen.

  • Liefert genügend vollwertige und lebensnotwendige Nährstoffe
  • Der Gehalt an Energie ist dem Alter entsprechend angepasst
  • Mitunter Nahrung mit einbeziehen, die besonders gut schmeckt
  • Ohne großen finanziellen Aufwand anwendbar
  • Auch kleine Extras wie Kuchen und Süßigkeiten sind mitunter erlaubt

Klingt kompliziert, daher ist das Thema Baby und Kleinkinder Nahrung bei vielen Eltern ein heiß diskutiertes. Aber am Ende ist es gar nicht so schwer.

Was macht die ideale Mischkost aus

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung deckt diese den Bedarf an Nährstoffen und Energie und beugt ernährungsbedingten Beschwerden und Krankheiten vor. Eine abwechslungsreiche Nahrung beinhaltet unter anderem Kohlenhydrate, Vitamine und Mineralstoffe, daher kommen Vollkornkost, Obst und Gemüse zum Einsatz.
Sind diese Gegebenheiten sichergestellt, dann sind zusätzliche Nährstoffe und Vitamine aus dem Reformhaus nicht notwendig.

Erweiterte Mischkost richtet sich nicht nach einzelnen Nährstoffen, sondern ausschließlich nach Lebensmitteln.
Mit empfohlenen Lebensmitteln bekommen Kinder normalerweise bis zu 80 % der notwendigen Energie verabreicht. Ist dieser Wert gegeben, ist der gesamte Nährstoffbedarf bereits abgedeckt.

Welche Vitamine und Nährstoffe für Kinder in welchem Alter

Gesunde Ernährung bedeutet eine ausgewogene Mischung verschiedener Lebensmittel wie frisches Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Milch. Diese Lebensmittel liefern in der Regel den überwiegenden Teil an Nährstoffe den Kinder so benötigen.

Empfohlene Werte der Deutschen Gesellschaft für Ernährung

Kinder von 4 bis 12 Monaten benötigen ca. 11 % Eiweiß, 200 mg Natrium, 600 mg Kalium, 60 mg Magnesium, 300 mg Kalzium, 8 mg Eisen, 2.5 mg Zink. Eine ausgewogene Zufuhr ist durch die Verabreichung von Obst und Gemüse in der Regel gesichert.

Kinder im Alter von 1 bis 4 Jahren brauchen bis zu 14 g Eiweiß, 400 mg Natrium, 1100 mg Natrium, 80 mg Magnesium, 600 mg Kalzium, 8 mg Eisen, 4 mg Zink um nur einige wichtige Nährstoffe und Mineralstoffe zu benennen.

Kinder im Alter von 4 bis 7 Jahren benötigen dementsprechend mehr, unter anderem bis zu 18 g Eiweiß, 500 mg Natrium, 1300 mg Natrium, 120 mg Magnesium und bis zu 4 mg Zink.

Die aufgeführten Werte dienen nur als Orientierung. Von Kind zu Kind sind große Unterschiede vorkommend. So spielen unter anderem Körpergröße und Körpergewicht, sowie auch der Drang nach Bewegung eine große Rolle, wie viel Nährstoffe ein Kind vonnöten hat. Empfohlene Mengenangaben bei Fett, Süßigkeiten und tierischen Lebensmitteln sollten möglichst nicht überschritten werden. Beim Konsum pflanzlicher Lebensmittel sollten den Kleinen keine Grenzen gesetzt werden, bedeutet im Klartext – das Kind kann bei dieser Art Lebensmittel so viel essen wie es möchte.

Getreide und Kartoffeln

Getreide und Kartoffeln zählen zu wichtigen Grundnahrungsmitteln. Ihr hoher Anteil an Kohlenhydraten versorgt den Organismus mit lebenswichtiger Energie und sorgt für hervorragende Sättigung.
Am wertvollsten sind Vollkornprodukte, denn in den Rändern des Korns sind Keimlinge angesiedelt, diese versorgen den Konsumenten mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen inklusive Eiweiß.
Empfehlenswert für gesunde Kinderkost, 50 % der täglichen Menge an Getreiden sollte aus Vollkornprodukten stammen.

Fazit: Eine ausgewogene Ernährung für Kinder sorgt für deren Gesundheit und ist eine lohnende Investition.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 + 2 =