Ketogen Kochen mit einem Bräter

Die ketogene Ernährung ist darauf basiert, dass der Körper gesunde Fette anstelle von Kohlenhydraten zur Energiegewinnung verwendet. Es ist daher nicht überraschend, dass eine ketogene Diät größtenteils aus dem Konsum von Fett besteht.

Die Diät wurde einst für Epilepsiepatienten entwickelt, insbesondere für Kinder, um Anfälle zu reduzieren. Aber die Diät wurde immer beliebter!

Die ketogene Ernährung hat viele weitere Vorteile, sowie ein schneller Gewichtsverlust. Das Ziel ist nämlich, dass der Körper von der Verbrennung von Kohlenhydraten und Proteinen zur Verbrennung von Fettreserven übergeht. Kohlenhydrate machen bei den meisten Menschen etwa 50% der Ernährung aus. Bei der ketogenen Diät, wird dies auf 5% reduziert. Wer es also schon gewohnt ist, wenig Kohlenhydrate zu essen, hat einen kleinen Vorteil.

An den ersten Tagen der ketogenen Diät, verwendet der Körper die Kohlenhydrate, die sich noch im Blut befinden. Aber irgendwann sind diese aufgebraucht und es geht an die Fettreserven.

Keto-Diät Lebensmittel

Auf den ersten Blick kann die ketogene Ernährung sehr aufwendig wirken, aber mit einigen Tipps und Tricks geht das Kochen ganz leicht. Wichtig sind hierbei die richtigen Zutaten. Alle Produkte, die Kohlenhydrate enthalten, werden mit fettreichen Produkten ergänzt. Obst und Zucker gehören ebenfalls zur Liste der verbotenen Produkte. Lebensmittel, die erlaubt sind, sind Proteine, Fette (Fisch, Nüsse und fettes Fleisch), viel grünes Gemüse und Milchprodukte. Dazu zählen zum Beispiel Blumenkohl, Gurke, Avocado, Eier und Salat. Die klassische ketogene Diät besteht zu 80% aus Fetten und zu 20% aus Proteinen und Kohlenhydraten. Am Anfang ist es möglich, dass das Verhältnis 90% und 10% beträgt, da der Übergang einem schwerfallen kann. Öl und Fett können auf verschiedene Arten in Mahlzeiten eingebaut werden, wie zum Beispiel in Dressings und Saucen, aber auch einfach durch ein Stück Butter auf einem Stück Fleisch. Diese Art zu essen unterscheidet sich sehr von unserer gewohnten westlichen Ernährung, denn Brot, Kartoffeln und Nudeln kommen nicht mehr auf den Teller.

Le Creuset Bräter

Neben den Zutaten, ist auch die richtige Zubereitungsweise wichtig. Hierfür ist ein Bräter perfekt geeignet. Der Favorit ist der Le Creuset Bräter, der ideal ist für die Zubereitung von Suppen und Eintöpfen und aus Gusseisen gefertigt ist. Gusseisen ist ein sehr energiesparendes Material, da es die Wärme lange zurückhält. Dieses Material ist wegen der ausgezeichneten Wärmeverteilung und –speicherung besonders gut geeignet für Keto Rezepte. Es sorgt für eine gleichmäßige Wärmeverteilung und Nährstoffspeicherung, was für ketogenes Kochen besonders wichtig ist.
Das Ziel ist es, den Körper so schnell wie möglich in die Ketose zu versetzen. Je weniger Kohlenhydrate, desto besser. Der Körper produziert während der Ketose sogenannte Ketone, die entstehen, wenn die Leber Fett abbaut.

Tatsache ist, dass die Keto-Revolution in Deutschland in vollem Gange ist. Es dauert eine Weile, bis sich der Körper an die Umstellung gewöhnt hat, aber es funktioniert und der Effekt ist dauerhaft! Und fettig zu essen klingt nach einer köstlichen Art, um Gewicht zu verlieren. Zudem macht das Essen von Kohlenhydraten müde. Durch den Verzehr von Fetten und Proteinen bleibt der Blutzuckerspiegel stattdessen im Gleichgewicht. Es kann also sein, dass man sich durch diese Diät viel besser und fit fühlt.

Weiterführende Links

  • Die geliebte Pizza und Pasta kann man dennoch essen siehe Low Carb Pizza und Low Carb Nudeln
  • Natürlich wird der Markt mit sogenanntem Superfood überschwemmt. Ein Beispiel sind Kakaonibs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 32 = eightundthirty