Kaffeehalbautomaten – was ist das eigentlich

Kaffee ist für viele längst mehr als ein koffeinhaltiges Heißgetränk, welches einen erweckenden Effekt mit sich bringt. Kaffee ist eine genussvolle Philosophie der unterschiedlichsten Herkünfte, und so ähnlich verhält es sich auch im Umgang mit den Kaffeemaschinen. Denn der selbst gebrühte „Schlitzkaffee“, wie er umgangssprachlich früher genannt wurde, ist längst Vergangenheit. Heute ist es durchaus der Kaffee aus einer Pad- oder Kapselmaschine, aber auch die Filtermaschinen sind wieder im Kommen. Doch viel beliebter scheint die Welt der Kaffeehalbautomaten zu sein und das selbstverständlich nicht ohne Grund. Kaffeehalbautomaten sind eine ganz eigene Welt der Kaffeemaschinen, die Professionalität, Geschmack und Langlebigkeit mit Qualität perfekt vereinen und somit vollkommen zurecht beliebt sind! Wir erklären gerne, was diese Maschinen beim morgendlichen Kaffeegenuss so besonders macht, sodass die Entscheidung für sie kaum mehr schwerfallen dürfte.

Was ist ein Kaffeehalbautomat?

Der reine Kaffeegenuss ist auch für daheim längst out. Denn hier haben Betroffene keinerlei Einfluss auf die geschmackliche Stärke eines gut gebrühten Kaffees, sodass die Kaffeehalbautomaten völlig zurecht daheim auf dem Vormarsch sind. In Cafés und beim Barista gehören sie längst dazu, aber eben auch privat. Denn es bei den Kaffeehalbautomaten darum, die Kaffeebohnen mahlen zu können und so natürlich die Frische des Kaffeegenusses hautnah daheim verspüren zu können. Diese beliebten Halbautomaten ermöglichen so einen angenehmen Hauch von Frische beim Kaffee, aber eben auch die Selbsterkenntnis darüber, wie viele Kaffeebohnen einen starken, milden oder leichten Kaffee zaubern. Dazu kommt, dass die Kaffeehalbautomaten mittlerweile auch viele Extras wie Milchschäumer und Espressos anbieten, was die Vielfalt in einem Gerät gegenüber der klassischen Filterkaffeemaschine deutlich macht.

Unterschiede zu anderen Kaffeemaschinen

Die Unterschiede eines Kaffeehalbautomaten im Gegenzug zur gängigen Kaffeemaschine sind groß. Das erkennen jedoch nur all jene, die wirklich auf die Details achten und auch herkömmliche Pad- und Kapselmaschinen können da nicht mithalten. Wieso das so ist, wollen wir anhand folgender Merkmale gerne festmachen.

Kaffeehalbautomat und seine großzügigen Vorzüge:

  • Integriertes Mahlwerk
  • für frische Kaffeebohnen geeignet
  • Stärke anhand der Kaffeebohnen variable
  • Mahlgrad variable
  • Teils mit Funktionen wie Milchaufschäumer für Cappuccino und Café Latte
  • Für Espresso, Kaffee, Tee, Cappuccino und Café Latte geeignet
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Robuste Lebensdauer
  • Leicht zu reinigen

Filtermaschinen, Kapsel- und Padkaffeemaschinen:

  • Keine Mahlwerke integriert
  • Keine Kaffeestärken anpassbar
  • Kein Röstgrad frei wählbar
  • Keine Sonderfunktionen wie Milchaufschäumer
  • Teils nur für gewisse Kaffeeprodukte wie Pads und Kapseln, gemahlener Kaffee geeignet

Anhand dieser Unterschiede lässt sich schon deutlich die Qualität des Kaffeehalbautomaten erkennen, welcher hier natürlich auch geschmacklich viel mehr zu bieten hat. Heißer Kaffee, der noch frisch gebrüht ist und dessen Mahlgrad jeder selbst frei entscheiden kann – das ist schon ganz großes Kino für den privaten Gebrauch. Etliche Kaffeesorten aus Lateinamerika, Südafrika oder auch Neuseelands lassen sich so in ihrer feinen geschmacklichen Blüte viel besser abrunden, was dazu führen sollte, dass man den Kaffeehalbautomaten in jedem Fall daheim aufstellt. Insbesondere für die teils variablen Kaffeegenüsse und der Gelegenheit, je nach Modell, auch Cappuccino und andere leckere Heißgetränke zu zaubern ist dieses Gerät ein echtes Highlight in jedem Haushalt.

Für wen eignet sich der Kaffeehalbautomat?

In kleineren Cafés und Kiosken findet sich längst der eine oder andere Kaffeehalbautomat wieder, weil sich über Geschmack zwar streiten lässt, aber nicht über die Qualität beim Kaffeegenuss! Aufgrund dessen verwundert es nicht, wenn wir sagen, dass der Kaffeehalbautomat auch daheim sehr gut zur Geltung kommen würde, wo er für viele Gäste den idealen Genuss gewährleistet und je nach Kaffeehalbautomat auch variable Heißgetränke in petto hat. Er ist in jedem Fall für viele Menschen ideal zu empfehlen, aber vor allem dann, wenn folgende Szenarien beziehungsweise Anhaltspunkte teils oder gar komplett erfüllt sind:

  • Häufiger Kaffeegenuss (mehr als 2-mal pro Woche)
  • Viele Gäste, die gerne Kaffee trinken
  • Variabler Genuss von Heißgetränken wie Kaffee, Tee, Cappuccino etc.
  • Wer regelmäßig Kaffee auf der Arbeit trinkt (so eignet sich eine Thermoskanne zum Mitnehmen! )

All das sind schon gute Gründe, wieso ein Kaffeehalbautomat daheim nicht fehlen sollte. Gerade auch auf der Arbeit trinken viele ja gerne Kaffee, sodass hier auch anzumerken ist, dass man so mittels einer Thermoskanne hochwertigen Kaffee mitbringen könnte. An die Arbeitgeber wäre hier natürlich der Hinweis fürs Büro zu geben, dass ein Kaffeehalbautomat nicht schaden kann!

Produktempfehlungen

DeLonghi – Dedica Style EC Kaffeehalbautomat

Ein kleiner Kaffeehalbautomat für den Single- oder zwei Personenhaushalt darf für einen energiesparenden Kaffeegenuss beim besten Willen nicht fehlen. DeLonghi gilt seit Jahren als herausragender Hersteller für Kaffeemaschinen jeglicher Art, wo auch der Kaffeehalbautomat keine Ausnahme macht. In einem fairen Preis-Leistungs-Verhältnis besticht das Gerät mit 1300 Watt Leistungsfähigkeit auf der Spitze und einem manuellen Aufschäumer, damit auch dem vielseitigen Genuss der Gäste genüge getan werden kann. Die Kaffeestärke lässt sich einstellen ebenso wie die Kaffeemenge, was sicherlich dazu führen dürfte, hier die besten Voraussetzungen zu finden, um einen Kaffeehalbautomaten daheim aufstellen zu können. Der 4,2 Kilogramm leichte Kaffeehalbautomat ist eine kleine Ausführung dank seiner 330 x 303 x 149 mm gewohnt, was ihn ideal als kleinen Alltagshelfer prädestiniert, der für den qualitativ guten Kaffeegenuss stehen sollte.

Sage – Barista Express Kaffeehalbautomat

Die Sage Barista Express Maschine ist wiederum auch für den Mehrpersonenhaushalt, einem kleinen Café oder dem gut besuchten Kiosk ums Eck gut geeignet, um dort mit einem hochwertigen Kaffeegenuss überzeugen zu können. Bei einer Abmessung von 33 x 40 x 31 cm begeistert das Modell mit gleich 12 Kilogramm aufgrund seiner robusten Beschaffenheit und den optisch anspruchsvollen Metallelementen, während der selbst gebrühte Kaffee vorzüglich schmeckt. Die manuelle Bedienung ermöglicht die Einrichtung der eigenen Kaffeestärke und des Milchaufschäumers für einen flexiblen Genuss vieler Heißgetränke. Auf der anderen Seite sticht natürlich der Preis ein wenig zur Buche, aber immerhin leistet dieser Kaffeehalbautomat mit 1850 Watt auch deutlich mehr als das Modell des Hauses DeLonghi. Der 2l große Wassertank sorgt indes für einen hohen Kaffeegenuss auch für die Gäste, sodass dieser Barista Express vor allem in viel besuchten Haushalten eine echte Empfehlung ist.

Fazit

Wer viel Kaffee trinkt oder den Gästen welchen ausschenkt, der sollte schon darauf achten, dass dieser qualitativ die besten Voraussetzungen mit sich bringt. Hier ist der Kaffeehalbautomat in jedem Fall eine gute Empfehlung, welcher mit Qualität begeistert und dazu noch Genuss! Einige Modelle mögen für den privaten Haushalt zu groß sein, aber es gibt auch jene, die bis zu 5-10 Gäste gleichzeitig mit köstlichem Kaffee dank guter Wassertanks begeistern können. Hier muss natürlich auch die Produktempfehlung ein wenig beachtet werden, aber eines ist sicher, der Kaffeehalbautomat sorgt für einen unverkennbaren Kaffeegenuss. Filterkaffee, Pad- und Kapselkaffee hat hier einfach keine Chance mehr, sodass der Kaffeehalbautomat auf keinen Fall außer acht gelassen werden darf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 − = 14