Zwiebelsäckchen – gegen Ohrenschmerzen

Das Zwiebelsäckchen zählt wohl zu den ältesten und bekanntesten Hausmitteln. Es wird meist bei bei Ohrenschmerzen auf das entzündete Ohr gelegt. Die in der Zwiebel enthaltenen ätherischen Öle wirken antibakteriell, antibiotisch und antiseptisch. All diese Eigenschaften lindern den Schmerz im Ohr und wurden schon zu Zeiten der alten Römer verwendet.

Zwiebelsäckchen herstellen

Rohe Zwiebeln für das Zwiebelsäckchen

Rohe Zwiebeln für das Zwiebelsäckchen

Das Rezept für ein Zwiebelsäckchen ist denkbar einfach. Es wird lediglich folgendes benötigt:

  • 2 frische rohe Zwiebeln
  • Ein Stofftuch oder einen Waschlappen
  • Ein großes Stirnband oder eine Mütze

Schneiden Sie die Zwiebel in kleine Würfel. Nun erhitzen Sie die Zwiebeln leicht auf Körpertemperatur. Entweder über etwas Wasserdampf oder 30 Sekunden in der Mikrowelle. Anschließend die kleinen Zwiebeln in das Tuch oder den lappen einschlagen. Drücken Sie den Sack leicht zusammen. Dadurch tritt der Zwiebelsaft beziehungsweise Sud aus.

Somit ist der Zwiebelsack fertig.

Anwendung des Zwiebelsäckchens

Das kleine Säckchen mit den Zwiebeln kommt nun auf das schmerzende Ohr. Das Stirnband oder die Mütze dient dazu dieses dort zu fixieren.

Auf dem Ohr kann das Zwiebelsäckchen für 20 bis 60 Minuten verbleiben. Das ganze kann man mehrmals am Tag wiederholen.

Alternativen zum Zwiebelsäckchen

Bestseller Nr. 1
Otowaxol Lösung, 10 ml
94 Bewertungen
Otowaxol Lösung, 10 ml
  • enthält Docusatnatrium
  • zur Entfernung von Ohrenschmalz
  • Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
  • PZN: -02028296
Bestseller Nr. 2
Otosan Ohrentropfen 10 ml
7 Bewertungen

Kontraindikationen

Wie bei allen Erkrankungen gilt, dass Sie im Zweifel einen Arzt aufsuchen sollten.

Ohrenschmerzen sind immer ein Grund, den Arzt aufzusuchen. Das gilt insbesondere für Säuglinge und Kinder, aber ebenso für Erwachsene. Auch wenn sich die Symptome verschlimmern ist ein Arztbesuch ratsam.

Insbesondere wenn die Ohrenschmerzen nach wenigen Tagen nicht besser geworden ist, sollten Sie einen Arzt konsultieren.

Wer weiß, dass er allergisch auf Zwiebeln reagiert, sollte auf die Einnahme des Hausmittels verzichten.

Wie wirkt der Zwiebelsaft chemisch

Die Zwiebel zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • entzündungshemmend
  • schmerzlindernd
  • schleimlösend
  • Blutdruck, Blutzucker und Blutfette leicht senkend
  • antibakteriell
  • Verdauung anregend

Der Grund dafür sind die antioxidativen Schwefelverbindungen (Propanthiolsulfoxid) der Zwiebel. Übrigens sind diese Schwefelverbindungen der Grund warum man beim Zwiebeln schneiden weint. Aufgrund all der positiven Eigenschaften war die Zwiebel die Heilpflanze des Jahres 2015.

Folgende Inhaltsstoffe hat der Saft:

  • Eisen
  • Phosphor
  • Jod
  • Kalium
  • Calcium
  • Magnesium
  • Vitamin C

Kein Wunder, dass das Zwiebelsäckchen ein so wahres Allround Hausmittel ist.

Weiterführende Links zum Zwiebelsäckchen

  • Das Zwiebelsäckchen ähnelt in seiner Wirkungsweise dem Zwiebelsud

Schlagwortwolke

  • Hausmittel gegen Ohrenschmerzen
  • Zwiebelsäckchen gegen Ohrenschmerzen
  • Zwiebelsäckchen Rezept

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− seven = 2