Zink gegen Akne

Wer unter Akne leidet, wird nichts unversucht lassen um diese in den Griff zu bekommen. Zink gegen Akne ist seit langer Zeit bewährtes Mittel.

Wie wirkt Zink gegen Akne

Es gilt prinzipiell zu unterscheiden ob man Zink innerlich oder äußerlich anwendet. Gehen wir zuerst auf die äußere Anwendung von Zink gegen Akne.

Äußerlich wirkt Zink schwach antiseptisch (desinfizierend), adstringierend und sorptiv. Zudem besitzt es eine wundheilungsfördernden Wirkung. Ursache ist das in allen Zinkcremes enthaltene Zinkoxid.

Zink gegen Akne innere Anwendung

Die innerliche Anwendung von Zink ist keine Therapie, die über Nacht Erfolg hat. In vielen Fällen muss man das Nahrungsergänzungsmittel über mehrere Monate zu sich nehmen. Die Dosierung sollte immer mit dem Hautarzt abgestimmt werden. Oft wird mit einer höheren Dosis zu Beginn gearbeitet und diese dann nach und nach abgesenkt.

Die innere Anwendung von Zink gegen Akne ist für folgendes Zuständig:

  • Die Talgdrüsentätigkeit wird reguliert und auf ein normales Maß reduziert
  • Zink reduziert entzündliche Prozesse
  • Der Einfluss von Hormonen wird gebremst. Hormone können einen Ursache von Akne sein

Meist wird Zink innerlich nur als Unterstützung der eigentlichen Therapie eingesetzt. Der Haus- oder Hautarzt wird dazu Schälmittel wie Benzoylperoxid oder Vitamin-A-Säure einsetzen. Frauen bekommen oft auch die Pille verschrieben. Da diese oft den Wirkstoff Isotretinoin enthalten und damit die Talgdrüsen schrumpfen lässt.

Zink gegen Akne – Zinksalbe

Zinksalbe eignet sich für die äußere Anwendung.

Bestseller Nr. 1
Teebaumöl Zinksalbe Cmd 15 ml
Axisis GmbH - Badartikel
11,19 EUR
Bestseller Nr. 2
Zinksalbe BW, 100 ml
Bombastus-Werke AG - Badartikel
8,60 EUR

Zink gegen Akne – Zinktabletten

Zinktabletten sind für die inner Anwendung vorgesehen.

Was kann man sonst noch machen

Der Einsatz von Zink gegen Akne ist nicht das einzige was man machen kann. Folgendes gilt ganz allgemein:

  • Man sollte folgende Nahrungsmittel meiden: Mit hohem Anteil an tierischen Fetten, zu zuckerhaltiges, Alkohol, Fast Food, Chips und Milchprodukte
  • An Pickeln auf keinem Fall selbst mit den Fingern herum drücken. Oft verschlimmert es sich dadurch nur. Man verteilt die Bakterien und dazu kommen noch die Keime der Finger und Nägel in die offene Haut. Wenn schon, dann einen Komedonenquetscher verwenden
  • Manche reagieren positiv auf Sonne, andere eher negativ. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Im Winter besteht die Möglichkeit in das Solarium zu gehen
  • Reinigen Sie ein bis zweimal täglich ihr Gesicht. Meiden Sie scharfe Reinigungslotions. Auch auf alkoholhaltige oder sehr fettende Cremes sollte verzichtet werden. Am besten eignet sich spezielle Gesichtsseife
  • Spezielle Öle wie Manuka Öl beruhigen die Haut. Einfach im Gesicht auf tupfen
  • Rauchen verursacht nicht nur unreine Haut, es lässt Sie und ihre Haut schneller altern. So hart es klingt: Am besten ganz damit aufhören

Was ist  Zink?

Zink ist ein Spurenelement. Obwohl es nur in geringen Mengen im Körper vorkommt, spielt es für viele Stoffwechselabläufe eine entscheidende Rolle. Ohne Zink geht im Körper nichts. Die biochemischen Prozesse im Körper können ohne Zink nicht ablaufen. Es ist schlicht Lebensnotwendig.

Da der Körper Zink nicht selbst herstellen kann ist eine Zufuhr über die Nahrung nötig. Zudem kann der Körper Zink nur kurzfristig speichern.

Ein Bluttest beim Hausarzt oder Heilpraktiker gibt Aufschluss darüber ob ein Zinkmangel vorliegt.

Wie immer gilt, fragen Sie im Zweifel einen Arzt oder Apotheker.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− four = 3