Micro Needling für schöne Haut!

Was ist Micro Needling? Micro Needling ist ein spezielles Verfahren, das dabei helfen kann ästhetische Hautprobleme in den Griff zu bekommen bzw. diese zu verbessern. Bei der Behandlung wird mit einem speziellen Gerät (DermaPen oder einem Dermaroller) über die betroffenen Hautstellen gefahren. Durch die Anwendung entstehen feine Löcher, die Pflegeprodukte bis tief in die Hautschichten einschleusen können. Dadurch können die Wirkstoffe nicht nur tiefer eindringen, sondern auch besser wirken. Falten, Dehnungsstreifen, Narben, Akne und Haarausfall können dadurch verbessert bzw. beseitigt werden.

Durch das Needling wird zudem die Kollagenproduktion der Haut angeregt. Die Haut kann sich dadurch wieder schneller und besser regenerieren, weshalb die Behandlung auch für tiefere Falten geeignet ist. Wichtig ist, dass das Micro Needling jedenfalls in bestimmten Zeitabständen regelmäßig vollzogen wird, um die besten Ergebnisse zu erreichen.

Nicht nur mit einem Dermaroller kann das Needling erfolgen, sondern auch mit der speziellen Needling-Pen, die vor allem im Gesicht angewandt wird. Diese wird auch gerne als Derma-Pen bezeichnet.

Beider Varianten können es schaffen die Haut zu straffen, das Gewebe elastischer werden zu lassen und Poren zu verfeinern. Auch Narben wie beispielsweise Aknenarben können sich bei regelmäßiger Behandlung verbessern bzw. ganz verschwinden.

Direkt nach der Behandlung benötigt es etwas Zeit, bis der Erfolg deutlich sichtbar wird. Umso schwieriger die Vernarbungen etc. sind, desto länger lassen die Ergebnisse auf sich warten. Wer die Behandlungen jedoch öfter wiederholt, darf sich auf ein schöneres, jünger aussehendes und feineres Hautbild freuen!

Wie funktioniert Micro Needling?

Micro Needling wird bei unterschiedlichen Hautproblemen angewendet. Dabei wird die Haut mit einem nadelbesetzten und walzenförmigen Roller, der auch Dermaroller genannt wird, behandelt. Zahlreiche Nadeln dringen durch diesen Vorgang in die Haut ein und verletzten diese dabei leicht. Durch die Behandlung entsteht eine Zellreizung, was wiederum die Durchblutung der Haut anregt. Durch die Behandlung regeneriert sich die Haut besser und die Erneuerung von Zellen wird angeregt. Kollagen wird durch die Verletzunge angeregt sich neu zu bilden, denn die Haut will sich zusagen wieder “heilen”. Auch die körpereigene Hyaluronsäure wird durch das Micro Needling wieder angeregt.

Die Vorteile von Micro Needling

Der Dermaroller und das Needling selbst erfreuen sich heute sehr großer Beliebtheit. Viele Hautprobleme lassen sich durch die Behandlungen besser lösen, als mit anderen Methoden, bei denen die Haut oftmals dünner wird. Dünne Haut reagiert wesentlich empfindlicher auf Einflüsse wie beispielsweise die Sonne, die dann noch einfacher Flecken oder andere Störungen des Hautbilds verursachen kann.

Beim Needling bleibt die Hautdicke erhalten und wird nicht abgetragen. Im Gegenteil: Kollagen wird aufgebaut, was ein wesentlicher Vorteil ist.

Auch künstliche Inhaltsstoffe müssen nicht in die Haut injiziert werden, denn die Haut verändert sich schon alleine durch die feinen Einstiche. Oftmals werden spezielle Wirkstoffe mit dem Dermaroller in die Haut eingeschleußt, weil sie nun nicht nur besser wirken, sondern auch tiefer eindringen können. Dies ist jedoch kein Muss!

Ist das Needling eine Hautakkupunktur?

Das Needling ist definitiv keine Hautakkupunktur, auch wenn dies sehr viele Menschen annehmen. Beim Needling wird die Haut nicht durch spezielle Punkte stimuliert, sondern auf sanfte Art und weise “verletzt”, wodurch sie sich wieder selbst heilt und sich dadurch schneller wieder regeneriert. Dadurch kann die Haut nach einigen Behandlungen wieder praller und jünger wirken.

Für wen kommt Micro Needling in Frage?

Wer unter Hautproblemen wie Akne, Aknenarben, unreiner Haut oder großen Poren leidet kann ebenso vom Needling profitieren, wie alle, die sich ein feineres, jüngeres, faltenfreies Hautbild wünschen.

Das Needling kann nicht nur im Gesicht, sondern auch am Hals, dem Dekoltée, der Brust, den Oberschenkel und dem Po angewandt werden. Es kann auch bei der Beseitigung von Dehnungsstreifen am ganzen Körper helfen. Sogar bei Pigmentstörungen und Haarausfall wird es immer wieder angewandt.

Wie oft sollte man das Needling machen lassen?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn dies richtet sich ganz nach dem Hautproblem. Je kleiner das Problem ist, desto geringer ist grundsätzlich auch die Nadellänge und desto öfter kann man zum Dermaroller greifen. Die Zeitabstände variieren ebenfalls stark.

Kurzes Fazit

Micro Needling wird immer beliebter. Wer von einem schönen Hautbild, frei von Falten und Fältchen, mit feinen Poren und ohne Narben träumt, wird die nicht operative Methode lieben. Wichtig ist, dass das Needling regelmäßig, in unterschiedlichen Zeitabständen erfolgt, um Ergebnisse sehen zu können. Nicht nur bei Narben, unreiner Haut und alternder Haut wird die Methode angewandt, sondern auch bei Pigmentstörungen, Haarausfall sowie Dehnungsstreifen am ganzen Körper. Es sind vor allem die einfache Anwendung, die kurze Ausfallzeit und die guten Ergebnisse, die die Behandlung so beliebt machen. Wer also etwas für sich und seine Haut tun will, sollte das Needling einfach einmal ausprobieren!

Weiterführende Informationen dazu findet ihr hier auf kosmetikstudio-wiesbaden.de

Weiterführende Links

  • Zur Hautpflege eignet sich übrigens auch Manukaöl hervorragend

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ sixundfifty = sixty