Kolloidales Silber

Der Begriff Kolloidales Silber geistert immer öfter durch die Medien. Zeit sich einmal damit zu beschäftigen. Was hat es damit auf sich? Wofür wird es verwendet usw.

Verwendung von kolloidalem Silber

Kolloidales Silber mit Wasser verdünnt

Kolloidales Silber mit Wasser verdünnt

Silberkolloide werden aufgrund ihrer antibakteriellen Eigenschaften seit langer Zeit als Desinfektionsmittel verwendet. Sie wurden in den 1980er Jahren am Markt eingeführt, um Silbersalze zu ersetzen, die zu zuvor therapeutischen Zwecken dienten. Aufgrund seiner geringeren Affinität mit an Thiolgruppen haben Plasmaproteinen eine geringere Neigung, sich im Gewebe anzureichern, was sonst zu Argyrien führen kann. Das ist eine graue Verfärbung der Haut, wenn sich in Silbersalze in Organen ansammeln. Oder die sogenannte Argygosis, die in Organen wie den Augen oder der Leber auftritt.

In Mexiko wurde kolloidales Silber als Bakterizid aus dem Cholera-Ausbruch bereits 1993 angewendet. Es gibt viele kommerzielle Anwendungen, die hauptsächlich als Desinfektionsmittel im Zusammenhang mit Wasser, Obst oder verschiedenen Gemüse verwendet werden. Der Erfolg bei der Akzeptanz der Anwendung beruht auf seinen organoleptischen Eigenschaften, da sie neben ihrer einfachen Handhabung keine Nebenwirkungen, wie einen Geschmack, eine Farbe oder Geruch aufweisen.

Es wurde in Laboren festgestellt, dass die intraperitoneale Injektion von Silbernanopartikeln eine hohe Effektivität als Entzündungshemmer bei postoperativen Abdominaloperationen aufweist. Jedoch wurden die Nanopartikel mit anderen Mitteln und Elektrolyten verbunden, mit dem sie als Allheilmittel bei ihrer Zubereitung galten und wurden nicht mündlich verabreicht, was nicht die gewünschte Wirkung erzielte.

Sie wurden auch von Tierärzten als Bakteriostatikum und
Kokzidiostatika verwendet, obwohl diese aufgrund ihrer Toxizität und ihres Kontaminationsrisikos oftmals eingeschränkt ist.

Wer mehr über Anwendung von kolloidalem Silber erfahren möchte kann dies hier tun.

Promotion als Pseudoterapie

Abgesehen von seiner Verwendung als Desinfektionsmittel fördern zahlreiche Websites der alternativen Medizin dieses Mittel als vermeintlichen Allheilmittel, das in der Lage ist, viele Krankheiten direkt zu heilen, frei von Nebenwirkungen zu sein und aufgrund ihrer angeblich geringen Kosten und ihrer leichten Verfügbarkeit inoffiziell in der pharmazeutischen Industrie zu erlangen sind. Ebenso wie andere psychotherapeutische Mittel, wie Miracle Mineral Solution oder MMS.

Einer der ersten Anbieter, der diese bewarb, war Hulda Regehr Clark, der auf seiner Website eine elektrische Vorrichtung und Silberbarren verkaufen wollte, um eine Anwendung für das Heim zu ermöglichen. Später haben andere Webseiten ähnliche Geräte und gar elektronische Systeme angeboten, um sie selbst herzustellen. Ansammlung von Silber, die in einem Teil des Körpers auftreten, verfärben den betroffenen Bereich dauerhaft in ein silbriges Grau, welches als „Argyrie“ in Fachbereich benannt wird.

Auf der anderen Seite, wenn die Ansammlung in einem lebenswichtigen Organ auftritt, kann die Anwendung den normalen Betrieb der Funktion stoppen. In diesem Fall fällt Silber als Schwermetall an. Ein Organ, was aber nicht richtig funktioniert, kann leichte oder schwere gesundheitliche Probleme verursachen.

Weiterführende Links

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 71 = sevenundseventy