Fruchtfliegenfalle – Fruchtfliegen loswerden

Wer kennt es nicht, kaum liegt Obst offen in der Küche versammeln sich auch schon die ersten Fruchtfliegen beziehungsweise Obstfliegen. Wir zeigen Ihnen hier wie Sie Fruchtfliegen loswerden. Welche Fruchtfliegenfallen es gibt und welches Mittel gegen Fruchtfliegen wirklich hilft. Natürlich haben wir auch einige Hausmittel gegen Fruchtfliegen aufgelistet für alle, die keine chemische Fruchtfliegenfalle des Handels einsetzten möchten.

Professionelle Fruchtfliegenfallen

Bei den industriell gefertigten Fallen muss man zwischen Schlupffallen und Leim-Klebefallen unterscheiden. Da die Industrie spezielle Chemikalien / Duftstoffe einsetzt ist das Anlocken der Fruchtfliegen ein Kinderspiel.

Fruchtfliegenfalle kaufen

Leim- und Klebefallen gegen Fruchtfliegen

Wie der Name schon sagt kleben Leim- und Klebefallen sehr stark. Daher sollten Sie wenn möglich nicht mit den Fingern oder anderen Dingen an die klebenden Stellen kommen. Darum ist der bevorzugte Platz um diese Mittel gegen Fruchtfliegen auf zu stellen, eine Ecke. Es eignen sich alle Bereiche in der Küche, wo Sie nicht daran hängen bleiben. Im optimalen Fall hängt die Fruchtfliegenfalle mit Leim auch nicht direkt über dem Obst. So kommen die Fruchtfliegen erst gar nicht in Versuchung sondern werden von der besser riechenden Lockstoffen angezogen.

Selbst gebaute Fruchtfliegenfalle

Selbst gebaute Fruchtfliegenfalle

Selbst gebaute Fruchtfliegenfalle

Wer sich seine Fruchtfliegenfalle selbst bauen möchte, sei es weil er Geld sparen möchte oder gerne bastelt, muss deshalb nicht auf weniger erfolgreich sein beim Fruchtfliegen bekämpfen.

Flüssigfallen

Flüssigfallen arbeiten wie der Name schon sagt mit Flüssigkeiten. Sie sind ein beliebtes Hausmittel gegen Fruchtfliegen. Sie locken die kleinen Tiere an und diese ertrinken dann in der Flüssigkeit. Fast alle Fallen arbeiten mit Essig um die Fliegen anzulocken. Nicht umsonst heißen sie auch Essigfliegen. Ein Rezept lautet wie folgt:

Mischen Sie zwei Teile Essig mit einem Teil Wasser. Dazu geben Sie drei Teile Fruchtsaft. Ein bis zwei Tropfen Spülmittel senken die Oberflächenspannung und die Fruchtfliege kann sich so nicht auf der Oberfläche halten.

Die Falle können Sie nun entweder offen oder leicht abgedeckt stehen lassen. Die Öffnung sollte aber groß genug sein, damit die Fruchtfliegen in die Falle kriechen können.

Da der Essiggeruch nicht jedem zu sagt, kann man auf Alternativen zurück greifen. Zuckerwasser (einfach viel Zucker in Wasser lösen) kann als Alternative herhalten. Ebenso ein paar Tropfen Spülmittel für das Absenken der Oberflächenspannung und die Falle ist fertig.

Ein weiteres typisches Hausmittel gegen Fruchtfliegen ist Omas Gebissreiniger. Einfach zwei Reinigertabletten in einer kleinen Schüssel mit Wasser auflösen. Der Geruch ist alles andere als angenehm für die Obstfliegen.

Fruchtfliegenfalle mit Wein

Statt einem sauer riechendem Essig und Fruchtsaftgemisch kann man auch Wein verwenden. Hier bieten sich hellere Weine wie Weißwein oder Rosé an. in dunklen roten Weinen kann man die Obstfliegen schlicht nicht erkennen. Gehen Sie wie folgt vor:

  • Füllen Sie ein kleine Glas mit dem entsprechenden Wein
  • Ein paar Tropfen Apfelessig und Spülmittel runden das ganze ab. Nicht zu viel Apfelessig, sonst hat man wieder den Geruch im Haus
  • An einem geeigneten Platz neben dem Obstkorb oder dem Biomüll aufstellen und einfach warten

Kriechfallen

Bei Kriechfallen lockt man die Obstfliegen in das innere eine Behältnis, aus dem sie nicht wieder heraus finden. Hierbei wird ein Lockstoff wie Rotwein oder Fruchtsaft in ein Gefäß gegeben. Anschließend wird das Gefäß mit Stoff, Pappe oder Frischhaltefolie verschlossen. Stechen Sie nun winzige Löcher in die Folie. Dadurch kommen die Obstfliegen zwar hinein aber nicht mehr hinaus. Optimalerweise wird so eine Falle in der Nähe des Obstkorbs platziert. Falls man eine sehr große Küche hat kann man natürlich mehrere Fallen aufstellen.

Fruchtfliegenfalle mit Weintrauben

Bei dieser Art von Falle werden Weintrauben verwendet um die Essigfliege anzulocken. Sie benötigen wieder ein kleines Gefäß und etwas Klarsichtfolie. gehen Sie wie folgt vor:

  • Der Boden des Gefäß sollte leicht mit Essig bedeckt sein
  • Halbieren Sie zwei bis drei Weintrauben. Diese werden mit der Schnittfläche nach oben in den Essig gelegt
  • Die Kombination Traube und Essig ist für Fruchtfliegen unwiderstehlich
  • Spanen Sie die Klarsichtfolie über das Glas. Möglichst straff, so dass keine Lücken entstehen
  • Nun Bohren Sie mit einem Zahnstocher oder einer dicken Nadel mehrere Löcher in die Klarsichtfolie. Durch diese Löcher kriechen die Fliegen in innere der Falle und sind gefangen
  • Stellen Sie die Falle wieder dort auf wo mit einem starkem Befall gerechnet werden muss (Obstkorb und Biomüll)

Fruchtfliegenfalle mit Hefe

Hefe vergärt Zucker. Durch diesen Vergärungsprozess ensteht der leicht saure Geruch, den Obstfliegen lieben. Gehen Sie wie folgt vor um eine Falle gegen Obstfliegen mit Hefe selbst zu bauen

  • Gießen Sie lauwarmes Wasser mit ein bis zwei Teelöffel Zucker in ein Glas oder eine Flasche mit langen dünnem Hals
  • Anschließend geben Sie ein paar Krümel Hefe dazu. Normale Hefe aus dem Supermarkt ist vollkommen ausreichend
  • Falls Sie ein Glas verwenden verschließen Sie es wieder mit Klarsichtfolie und stechen kleine Löcher wie bei der vorherigen Falle hinein. Aus Flaschen mit langen dünnen Hals finden die Fliegen meist auch nicht mehr heraus
  • Wieder an einem geeigneten Platz abstellen und die Essigfliegen können kommen

Natürlich stellen Sie keine der hier vorgestellten Fallen auf und mit einem Schlag sind alle Fruchtfliegen weg. Die Leisten auch nicht die Fallen aus dem Handel. Sollten die Obstfliegen die Falle aber vollkommen ignorieren und sich keine darin verfangen hilft oft ein zusätzlicher Schuss Essig. Es schadet nicht mit de Zusammensetzung des Lockstoffs zu spielen falls man damit mehr Erfolg hat.

Denken Sie daran nach zwei bis drei Tagen die Lockstoffe in der Fruchtfliegenfalle zu erneuern.

Hier gibt es weitere Methoden um Fallen gegen Fruchtfliegen selbst zu bauen.

Weitere Methoden

Natürlich existieren noch eine Menge weitere Methoden. Wer mit hartnäckigem Befall zu kämpfen hat kann diese gerne ausprobieren. Hier alle weiteren Möglichkeiten:

  • Legen Sie eine Zwiebel zum Obst. Fruchfliegen hassen den Geruch von Zwiebeln und verschonen so ihr wertvolles Obst
  • Kastanien haben eine ähnliche Wirkung
  • Der intensive Geruch von Olivenkraut vertreibt die Insekten ebenso. Allerdings ist der starke Geruch nicht jedermanns Sache. Einfach trocknen und in ein Säckchen füllen
  • Auch Mottenfallen können zur Obstfliegenfalle umfunktioniert werden. Einfach kleine Stücke Obst an die falle kleben. Ähnlich wie bei den Fallen im Handel bleiben die Fruchtfliegen daran kleben
  • Es existieren einige kleine Fleischfresser pflanzen. Allerdings können Venusfliegenfalle und Co Fruchtfliegen nicht in der Masse bekämpfen. Als netter Gag und zur Unterstützung aber eine lustige Sache
  • Zitronensaft wird auch nachgesagt Fruchtfliegen zu vertreiben

Vorsorge, damit es gar nicht erst zu einem Befall kommt

Die kleinen Plagegeister lieben süße Getränke und Obst. Weil selbst kleine, nicht sichtbare Schadstellen am Obst die Fliegen anlocken, sollte man es gar nicht so weit kommen lassen. Daher gilt es aktiv zu werden bevor die Plage im Haus ist. Denn wenn es erst einmal soweit ist wird es viel schwieriger gegen sie vor zu gehen.

Wenn Sie folgende Tipps beachten vermeiden Sie einen Befall:

  • Obst nur in geringen Mengen lagern
  • Süße Getränke niemals offen stehen lassen (Abdecken)
  • Obst im Kühlschrank lagern (falls es die Obstsorte zu lässt)
  • Obst abdecken wenn möglich (mit speziellen engmaschigen Netzen)
  • Ein Fliegengitter am Fenster kann helfen
  • Den Mülleimer häufig leeren

Auch wenn die lästigen Plagegeister meist in Schaaren auftreten, helfen Hausmittel. Mit diesen wenigen Ratschlägen und der entsprechenden Falle lassen sich Obstfliegen wirksam bekämpfen.

Gefahren durch Fruchtfliegen

Natürlich sind die Essigfliegen in erster Linie unappetitlich. Fast jeder ekelt sich wenn sich diese auf Obst befinden. Da die aber keine Krankheiten übertragen sind sie vollkommen ungefährlich. Sie übertragen keine Krankheiten wie andere Mücken. Daher reicht es aus das abgefressene Obst gründlich zu waschen. Somit sind die Biester entfernt und der Apfel oder die Banane kann ohne Angst gegessen werden.

Alles in allem sind Fruchtfliegen recht harmlos. Da gibt es im Haus und Garten definitiv schlimmeres Ungeziefer. Stechmücken und ähnliches sind das deutlich hartnäckiger. Dann lieber gleich Hilfe vom Profi holen. Mücken und Insekten bekommt man auch los, es ist aber einfach nur anstrengender.

Synonyme für Fruchtfliegen

Folgende Bezeichnungen werden ebenso für die lästigen Biester verwendet:

  • Taufliege
  • Obstfliege
  • Mostfliege
  • Gärfliege
  • Bohrfliege
  • Essigfliege

Weiterführende Links

  • Wikipedia unterscheidet bei Fruchtfliegen zwischen Drosophilidae und Tephritidae

Schlagwortwolke

  • Fruchfliegen loswerden
  • Mittel gegen Fruchtfliegen
  • Fruchtfliegen fangen
  • Hausmittel gegen Obstfliegen
  • Obstfliegen bekämpfen
  • Hausmittel gegen Fruchtfliegen
  • Was hilft gegen Fruchtfliegen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

− six = three